Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jewish Gravesites

Raphaleki, Chajim (1872) – Oestrich

Grave No. 18 → Site plan (PDF), Oestrich, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Oestrich | Historical Gazetteer
External Properties | Inscription | Deceased | Indices | References | Citation
External Properties

Material:

Sandstein

Dimensions:

52 x 76 x 12 cm (B x H x T)

Placement:

stehend

Status:

zerbrochen

Notes:

Das vorliegende Bruchstück ist der obere Teil von Grabnummer 17 (siehe auch dort). Er wurde neuerdings in Beton eingelassen (dadurch Schriftverlust).

Inscription

Hebrew Inscription:

Text Front Side

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

ein redlicher und rechtschaffener Mann,

er wandelte untadelig und tat

recht, war gottesfürchtig.

Sein Leben lang lebte er gerecht

in seinem Glauben. Das ist

der ehrwürdige Chajim Raphalki

aus der heiligen Gemeinde Stettin.

Er starb in hohem Alter und satt an

Jahren am Montag, den 1. Adar

II [5] 632 n.d.k.Z. (= 11.3.1872).

[..........]

Language (Front Side):

hebräisch

Deceased

Person Details:

  1. Raphaleki, Chajim

    Birthday

    1791

    Day of Death

    11. März 1872

    Sex

    männlich

    Place of Origin

    Stettin

    Place of Residence

    Eichberg (Rheingau)

Annotations:

Chajim Raphalki aus Stettin, gestorben am 11.03.1872. In der deutschen Inschrift des unteren Teils zu diesem Grabstein [siehe Grabnummer 17] wird der nicht mehr vollständig lesbare Familienname des Verstorbenen Raphale[...] geschrieben; er lautete wohl Raphaleki oder ähnlich. Desweiteren heißt es in der deutschen Inschrift, dass er auf dem Eichnberg im Alter von 81 Jahren verstorben sei.

References

Editing:

Christa Wiesner 1997, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL), 2008

Picture Credits:

Farbaufnahme(n) Andreas Schmidt, Wettenberg, Mai 2008.

Photographs:

Citation
„Raphaleki, Chajim (1872) – Oestrich“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/juf/id/4259> (Stand: 27.5.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde