Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jewish Gravesites

Falk, Falk (1929) – Wehen

Grave No. 52, Wehen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Wehen | Historical Gazetteer
External Properties | Inscription | Deceased | Indices | References | Citation
External Properties

Material:

Granit

Dimensions:

50 x 100 x 20 cm (B x H x T)

Placement:

stehend

Inscription

Hebrew Inscription:

Text Front Side

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

ein weiser und teurer Mann, gepriesen in den Toren.

Er leitete seine Gemeinde mit Gerechtigkeit und Geradheit.

Sein Volk pries ihn und die Fürsten ehrten ihn.

Dies ist Jehonathan, Sohn des Jisrael Falk.

Er starb in gutem Ruf am 1. Tag des Laubhüttenfestes (= 15. Tischri),

und er wurde begraben am 1. Zwischenfeiertag des Laubhüttenfestes (= 17. Tischri) [5] 690 n.d.k.Z.

Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

(Deutsche Inschrift darunter:)

Falk Falk

aus Breithardt

geb. 2. Aug. 1843,

gest. 19. 0kt. 1929.

Language (Front Side):

deutsch, hebräisch

Deceased

Person Details:

  1. Falk, Falk

    Birthday

    2. August 1843

    Day of Death

    19. Oktober 1929

    Sex

    männlich

    Place of Residence

    Breithardt

    Role

    Vorsteher · Gemeindevorsteher

Annotations:

Falk Falk aus Breithardt, Gemeindevorsteher, geboren am 02.08.1843, gestorben am 19.10.1929.

Hebräischer Name: Jehonathan, Sohn des Jisrael [= Israel Falk (I), Grabnummer 47].

Indices

Persons:

Jehonathan, Sohn des Jisrael · Falk, Israel (I)

Places:

Breithardt

Keywords:

Vorsteher · Gemeindevorsteher

References

Editing:

Christa Wiesner 1984 und 2006

Picture Credits:

VS: B 2964/35.

Photographs:

Citation
„Falk, Falk (1929) – Wehen“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/juf/id/753> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde