Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jewish Gravesites

Hallgarten, Fanni (1859) – Oestrich

Grave No. 106 → Site plan (PDF), Oestrich, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Oestrich | Historical Gazetteer
External Properties | Inscription | Deceased | Indices | References | Citation
External Properties

Material:

Sandstein

Dimensions:

44 x 103 x 10 cm (B x H x T)

Placement:

stehend

Inscription

Hebrew Inscription:

Text Front Side

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

die ledige Frau Fogel,

Tochter des Joseph Hallgarten

aus Winkel. Bescheiden war sie

und auch liebenswert alle Tage ihres Lebens.

Sie ging ein in ihre Welt am

Mittwoch, den 23. Nisan [5] 619

n.d.k.Z. (= 27.4.1859).

Ihre Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

(Deutsche Inschrift:)

Fanni Hallgarten

aus Winkel

gest. 23. Nissan 5619

Language (Front Side):

deutsch, hebräisch

Deceased

Person Details:

  1. Hallgarten, Fanni

    Day of Death

    27. April 1859

    Sex

    weiblich

    Place of Origin

    Winkel (Rheingau)

    Place of Residence

    Winkel (Rheingau)

Annotations:

Fanni Hallgarten, ledig, aus Winkel, gestorben am 27.04.1859.

Hebräischer Name: Fogel, Tochter des Joseph.

Ihr Vater war Joseph Anselm oder Anschel zu Winkel [sicherlich Grabnummer 107], dessen Witwe 1841 den Familiennamen Hallgarten annahm (HHStAW, Abt. 238, Nr. 522).

Indices

Persons:

Fogel, Tochter des Joseph · Anselm, Joseph · Anschel, Joseph · Hallgarten, NN, Witwe des Joseph Anselm/Anschel

Places:

Winkel (Rheingau)

References

Editing:

Christa Wiesner 1997, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL), 2008

Picture Credits:

Farbaufnahme(n) Andreas Schmidt, Wettenberg, Mai 2008.

Photographs:

Citation
„Hallgarten, Fanni (1859) – Oestrich“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/juf/id/4342> (Stand: 27.5.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde