Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
4721 Naumburg
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Historical Maps
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 21. Niedenstein

Further Information

Breitenbach

Ortsteil · 360 m über NN
Gemeinde Schauenburg, Landkreis Kassel 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Dorf

Localization:

11 km südöstlich von Wolfhagen

Earliest Reference:

1408

Historical Names:

Naming:

  • Dorf (1408)

Settlement Sites:

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3521920, 5682989
UTM: 32 U 521837 5681156
WGS84: 51.2813166° N, 9.313105807° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

633023010

Land Usage Statistics:

  • 1885 (Hektar): 663, davon 394 Acker (= 59.43 %), 144 Wiesen (= 21.72 %), 4 Holzungen (= 0.60 %)
  • 1961 (Hektar): 668, davon 6 Wald (= 0.90 %)

Population Statistics:

Charts:

Breitenbach: Einwohnerzahlen 1834-1967

Data source: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Constitution

Administrative Area:

  • ab 1534: Dalwigsches Gericht Schaumburg
  • 1787: Landgrafschaft Hessen-Kassel, Niederhessen, Amt Bauna
  • 1803-1806: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Bauna (seit 1804 Wilhelmshöhe)
  • 1807-1813: Königreich Westphalen, Departement der Fulda, Distrikt Kassel, Kanton Hof
  • 1814-1821: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Wilhelmshöhe
  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Niederhessen, Kreis Kassel
  • 1848: Kurfürstentum Hessen, Bezirk Kassel
  • 1851: Kurfürstentum Hessen, Provinz Niederhessen, Kreis Kassel
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Kassel
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Kassel
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Kassel
  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Kassel, Gemeinde Hoof (s. Gemeindeentwicklung)

Former Administrative District:

Kassel

Court:

  • 1534: Dalwigsches Gericht Schaumburg
  • bis 1822: Amt Ahna
  • 1822: Landgericht Kassel
  • 1850: Justizamt Kassel II
  • 1867: Amtsgericht Kassel II
  • 1879: Amtsgericht Kassel
  • um 1900: Amtsgericht Kassel (Historisches Ortslexikon Kurhessen, S. 63)

Gemeindeentwicklung:

Vom 31.12.1971 bis 31.07.1972 war Breitenbach im Zuge der hessischen Gebietsreform als Ortsteil der Gemeinde Hoof eingegliedert, die 1.8.1972 in der Gemeinde Schauenburgaufging. Seitdem ist Breitenbach ein Ortsteil der Gemeinde Schauenburg.

Property

Manorial System and Landholding:

  • 1438 bekundet Hans Ulrich gen. Koch, dem Faupel von Schwartze 20 Gulden schuldig zu sein und setzt ihm seine Rechte an dem Hof zu Breitenbach zum Pfand (HStAM Bestand Urk. 114 Nr. 90)
Church and Religion

Local Churches:

  • Die Kirche soll von etwa 1600 sein (Holtmeyer, Landkreis Kassel, S. 45).

Patronage:

1585 nach Hoof eingepfarrt

1747 und 1872 Filial von Hoof (Hochhuth, Statistik der evangelischen Kirche, S. 217)

Conversions:

Da Filial von Hoof, Einführung der Reformation vermutlich bis zur Mitte der 1530er Jahre.

Jews:

1823: 10 Familien (34 Seelen); 1861: 54: 1905: 31 Seelen

unter Schutz der Familie v. Dalwigk

References

Bibliography:

Citation
„Breitenbach, Landkreis Kassel“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/2255> (Stand: 9.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde