Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

1336 März 12

Bündnis zwischen Johann von Westerburg und den Grafen Wilhelm und Eberhard von Katzenelnbogen

Regest-Nr. 15862

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Engrossment: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 2925 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 2, Nr. 80⟩.
Document Description: Stark stockfleckig und aufgezogen.
Seal: Nur noch mit drei Siegeln: 1) Siegel von 2,6 cm Durchmesser. Im Siegelfeld Dreipaß, dessen Zwickel mit Strenchen ausgefüllt sind. Im Dreipaß der mit Kreuzchen besäte westerburgische Kreuzschild. Umschrift: S(IGILLUM) JOHANNIS D(OMI)NI IN WESTE(RBURG). 2) Siegel von 2,5 cm Durchmesser. Im Siegelfeld gelehnter Schild mit Kübelhem, Helmdecke und Helmzier. Der Schild zeigt einen Schrägbalken belegt mit drei Rädern; die Helmzier besteht aus einem Tierkopf mit Eselsohren und Entenschnabel. Helmzier und Schild teilen die Umschrift S(IGILLUM) WILHE(LM) WULF MILITIS; 3) fehlt; 4) fehlt; 5) Siegel von 2,3 cm Durchmesser. Im Siegelfeld Schild mit zwei Balken. Umschrift S(IGILLUM) GYESO DE HEYMBACH.
Copies: Staatsarchiv Darmstadt, Katzenelnbogener Kopiar, fol. 48v, um 1400; Hauptstaatsarchiv Koblenz, Katzenelnbogener Kopiar, 131, um 1430, mit falschem Jahresdatum 1374.
Prints: Wenck, Hessische Landesgeschichte 1, Nr. 248, mit Datum 1364 März 12.
Regesta: Nassauisches Urkundenbuch, Nr. 3151; Demandt, Regesten Katzenelnbogen 1, S. 390 Nr. 1336.
Regestum
Boppard. - Johann, Herr zu Westerburg, verbündet sich zum Besten seines Landes und um dessen besseren Schutzes willen mit den Brüdern Wilhelm und Eberhard, Grafen von Katzenelnbogen, und öffnet ihnen alle Festen: Westerburg, Weltersburg, Schadeck und seinen Teil an Kleeberg gegen jedermann ausgenommen das Reich, Erzbischof Kuno von Trier und Graf Johann von Nassau-Merenberg. Graf Wilhelm hat ihm dafür erlaubt, einen Tournose nvon aller Kaufmannsware am Zoll zu St. Goar zu erheben und zu übertragen, wem er will, wie die Urkunde ausweist, die Johann von Kaiser Karl darüber hat. Von diesem Tournosen soll Graf Wilhelm einen Löwenenglischen und Johann die beiden anderen erhalten. Verstößt Johann gegen diese Abmachungen oder läßt er zu, daß aus seinen Schlössern dagegen gehandelt wird, kann sich Graf Wilhelm nach schriftlicher oder mündlicher Mahnung an den beiden übrigen Englischen schadlos halten, bis der Übergriff wieder gutgemacht ist; danach sollen die beiden Englischen wieder an Johann zurückfallen und die Grafen sich wieder der Schlösser bedienen. Johann beschwört diese Punkte und siegelt gemeinsam mit seinen Burgmannen Ritter Wilhelm Wolfbucher, Heinrich von Klettenberg, Diemant von Sottenbach und Giese von Heimbach (Heyn-), Wäppner.

Datum Wording

Geben zu Boppardin des mitwechens nach Reminiscere in der vasten 1364 nach Trierer Stil.

References

Place of Issue

Boppard (Rhein-Hunsrück-Kreis/Rheinland-Pfalz)

Granter

Westerburg, Johann I. von

Recipient

Katzenelnbogen, Grafen, Wilhelm II. · Katzenelnbogen, Grafen, Eberhard V.

Name of Seal's Owner

Westerburg, Johann I. von · Wolfbucher, Wilhelm · Klettenberg, Heinrich von · Sottenbach, Diemant von · Heimbach, Giese von

Other Persons

Trier, Erzbischöfe, Kuno II. von Falkenstein · Nassau-Weilburg, Grafen, Johann I. · Karl IV., Kaiser

Other Places

Westerburg (Westerwaldkreis/Rheinland-Pfalz), Burg · Weltersburg (Gem. Westerburg/Westerwaldkreis/Rheinland-Pfalz), Burg · Schadeck (Lkr. Limburg-Weilburg), Burg · Cleeberg (Lkr. Gießen), Burg · St. Goar (Gem. St. Goar-Oberwesel/Rhein-Hunsrück-Kreis/Rheinland-Pfalz), Zoll

Keywords

Zölle · Öffnungsrechte · Bündnisse · Brüder · Währungen, Löwen-Englische · Währungen, Englische · Tournosen · Kaufmannsware · Bündnisse, Ausnahmen von · Ritter · Burgmannen · Wäppner

Text Basis

Document Particulars, Regestum

Demandt, Reg. Katzenelnbogen 1

Citation
Landgrafen-Regesten online Nr. 15862 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/lgr/id/15862> (Stand: 21.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde