Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Funerary Monuments

Outline map of Hessen
  • Vorschaubild

Hartmann III. Ulner von Dieburg 1442, Dieburg

Dieburg · Gem. Dieburg · Landkreis Darmstadt-Dieburg | Historical Gazetteer
Place of Location | Characteristics | Description | Inscription | References | Citation
Place of Location

Place of Location:

Dieburg

Gebäude:

Dieburg, Katholische Pfarrkirche

Angaben zum Standort:

Die Platte ist heute außen in der Nordwand eingemauert.

Characteristics

Dating:

1442

Type:

Grabplatte

Material:

roter Sandstein

Conservation:

erhalten

Dimensions:

95 x 220 cm (B x H)

Größe der Buchstaben:

8,5 cm

Description

Description:

Die linke Leiste und das Vollwappen zeigen starke Abwitterungsspuren.

In der Mitte des eingetieften Feldes ist in flachem Relief ein quadriertes Vollwappen mit der Ahnenprobe Hartmanns angebracht. Die in den vier Ecken des Feldes befindlichen Wappenschilde zeigen die Ahnenprobe für Hartmanns Frau.

Die Inschrift läuft auf dem Rand um.

Sex, Age, Family Status:

männliche Person(en)

Estate:

Adlige

Enthaltene Wappen:

Ulner von Dieburg1) / Buches / Fetzer von Rimbach / Schultheiß von Weinheim2);

Kämmerer von Worms gen. von Dalberg3), Sneberg von Wartenberg4); Beuser von Ingelheim5), Swende von Weinheim6).


  1. Eine dreitürmige Burg mit je drei spitzen Zinnen auf den Türmen. Helmzier: Tonkrug ohne Henkel.
  2. Quadrierter Schild, aus vier Ahnenwappen zusammengesetzt: 1. Ulner von Dieburg, 2. Buches, 3. Fetzer von Rimbach, 4. Schultheiß von Weinheim. Die Anordnung der Wappen entspricht nicht dem üblichen Schema. Buches müßte an 3., Fetzer an 4. und Weinheim an 2. Stelle stehen.
  3. Unter Spitzenschildhaupt 6 Lilien.
  4. Ein Balken, begleitet von drei (2:1) Kugeln.
  5. Durch die Abwitterung ist heute nur noch ein Kreuz erkennbar. Das übliche Wappen ist ein in zwei Reihen geschachtes Kreuz.
  6. Schrotleiter, begleitet von acht Schindeln.

Dargestellte Personen:

Hartmann III. Ulner von Dieburg.

Hartmann war ein Sohn des Anselm Ulner von Dieburg und der Else Fetzer von Rimbach. Er war mit Adelheid Kämmerer von Worms verheiratet.7) Während ihre Ahnenprobe auf dem Stein unproblematisch ist, bedarf die Ahnenprobe für Hartmann einer Erläuterung. Laut Möller8) heiratete Hartmanns Vater Anselm, dessen Mutter eine von Buches war, Elisabeth Fetzer von Rimbach, deren Mutter eine unbekannte von Weinheim gewesen sein soll. Nachweislich war Elisabeth Fetzer jedoch mit Johannes Schultheiß von Weinheim verheiratet, der 1367 starb.9) Wäre Elisabeths Mutter auch eine von Weinheim gewesen, so wäre eine derartig enge Verwandtenehe zumindest ungewöhlich, wenn sie auch nicht völlig ausgeschlossen werden kann. In diesem Falle müßte Elisabeth Anselm Ulner in zweiter Ehe geheiratet haben. Wahrscheinlicher ist aber, daß Anselm eine Tochter aus der Ehe des Johannes Schultheiß von Weinheim mit Elisabeth Fetzer heiratete. Warum die Wappenanordnung nicht nach dem üblichen Schema erfolgte, bleibt jedoch in jedem Fall unklar.


  1. Möller, Stamm-Tafeln AF, S. I, Taf. XXXVII, der jedoch irrtümlich 1440 als Todesjahr Hartmanns angibt; Möller, Stamm-Tafeln AF, S. II, Taf. LXV.
  2. Möller, Stamm-Tafeln AF, S. I, Taf. XXXVII.
  3. Vgl. DI 16 (Rhein-Neckar-Kreis II) Nr. 21 mit Abb.; die Grabplatte zeigt die Wappen Weinheim und Fetzer.
Inscription

Umschrift:

+ anno • d(omi)ni • m • cccc / • xxxxii • feria • sexta • ante • georgii • obiit • / + hartmanvs • vlner / • armiger • de • [diep]vrg • cvivs • anima • req(vi)escat i(n) pa(ce)

Übersetzung:

Im Jahre des Herrn 1442, am Freitag vor (dem Fest des heiligen) Georg (20. April) starb der Edelknecht Hartmann Ulner von Dieburg, dessen Seele in Frieden ruhen möge.

Schrift:

Gotische Minuskel

References

Bibliography:

Persons:

Ulner von Dieburg, Anselm · Fetzer von Rimbach, Else · Kämmerer von Worms gen. Dalberg, Adelheid · Buches, von · Weinheim von · Schultheiß von Weinheim, Johannes · Beuser von Ingelheim · Sneberg von Wartenberg · Swende von Weinheim

Keywords:

Ahnenproben · Grabplatten · Wappen · Adlige · Edelknechte · Vollwappen · Inschriften · Minuskel, gotische · Männer

Coat of Arms:

Ulner von Dieburg · Dieburg, Ulner von · Buches · Fetzer von Rimbach · Rimbach, Fetzer von · Schultheiß von Weinheim · Weinheim, Schultheiß von · Kämmerer von Worms gen. von Dalberg · Dalberg, Kämmerer von Worms gen. · Sneberg von Wartenberg · Wartenberg, Sneberg von · Swende von Weinheim · Weinheim, Swende von

Editing:

Die Inschriften der Stadt Darmstadt und der Landkreise Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau. Gesammelt und bearbeitet von Sebastian Scholz (Die Deutschen Inschriften 49), 1999, S. 23 f., Nr. 34.

Citation
„Hartmann III. Ulner von Dieburg 1442, Dieburg“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/gdm/id/11> (Stand: 6.3.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde