Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
4824 Hessisch Lichtenau
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Historical Maps
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 33. Lichtenau

Further Information

Holzbach

Wüstung · 415 m über NN
Gemarkung Hopfelde, Gemeinde Hessisch Lichtenau, Werra-Meißner-Kreis 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Wüstung

Localization:

20, 5 km südsüdwestlich von Witzenhausen gelegen

Geographical Situation:

1 km östlich von Retterode und 3 km südöstlich von Hessisch Lichtenau gelegen, am Nordhang des Hellkopfes

Flurname: "Holzbach"

Earliest Reference:

1318

Historical Names:

  • Hulsbach, de (1318) (von Roques Urkundenbuch Kaufungen Nr. 147)
  • Hulsbach, de (1323)
  • Hulsebach, die (kurz nach 1376)
  • holtz genant Hulspach (1410)
  • Hulspach, holtz genant (1410)
  • Holßpach, der (1466)

Naming:

  • Kurz nach 1376: desolatio und desertum
  • 1410: Holz

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3551814, 5671071
UTM: 32 U 551719 5669242
WGS84: 51.17226792° N, 9.739810074° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

63600606003

Constitution

Former Administrative District:

Witzenhausen

Property

Manorial System and Landholding:

  • Kurz nach 1376: Ritter Heinrich Beyer erhält von Landgraf Hermann die Wüstung Holzbach zu Lehen.
  • 1410: Beyer Meisenbug verkauft an Landgraf Hermann sein Holz vor dem Holzbach.
  • 1460 und 1816: Holzbach ist hessisches Lehen der Meisenbug.

Local Nobility:

1318 - 23

References

Bibliography:

Citation
„Holzbach, Werra-Meißner-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/6046> (Stand: 23.7.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde