Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
4819 Fürstenberg
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung

Matermühle

Mühle · 266 m über NN
Gemarkung Viermünden, Gemeinde Frankenberg (Eder), Landkreis Waldeck-Frankenberg 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Mühle

Localization:

5,5 km nordöstlich von Frankenberg

Geographical Situation:

Nordöstlich von Viermünden an der Eder

Other Names:

  • Viermündener Mühle
  • Matermühle (1836)

Settlement Development:

1536 errichten Johann und Hermann von Viermünden einen Vorgängerbau, der unter dem Freiherrn von Dalwig 1723 durch ein hölzernes Wehr erweitert wird. 1904 nach Zerstörung durch Hochwasser wird ein steinernes Wehr gebaut. Der Besitzer Hemann Mater errichtet 1907 bis 1909 das noch bestehende Hauptgebäude

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3488458, 5663043
WGS84: 51.10232997° N, 8.83416691° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

63501111010

Population Statistics:

  • 1885: 1 Wohnhaus mit 10 Bewohnern
Constitution

Former Administrative District:

Frankenberg

Lordship:

1780 ist die Mühle herrschaftlich und gehört zur hiesigen Burg. Die Einwohner von Schreufa, Viermünden und Ober-Orke sind an diese Mühle gebannt

Economy

Economy:

1780: 3 Mahlgänge und 1 Schlaggang sowie 1 Schneidegang; seit 1920 durch Turbine betrieben. Papier- dann Mahlmühle mit 2 Mahlgängen sowie Ölmühle. Seit 1975 nicht mehr in Betrieb, 1987 Wasserkraftanlage wieder instand gesetzt

References

Bibliography:

Citation
„Matermühle, Landkreis Waldeck-Frankenberg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/15495> (Stand: 23.6.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde