Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Elwertshausen

Wüstung · 178 m über NN
Gemarkung Vernawahlshausen; Arenborn, Gemeinde Wahlsburg, Landkreis Kassel 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Wüstung

Localization:

21,5 km nordöstlich von Hofgeismar

Geographical Situation:

1,5 km südlich von Vernawahlshausen und 1,5 km nordwestlich von Arenborn in dem von Vernawahlshausen sich südlich gegen Arenborn hinaufziehenden Rodenbachsgrund. Dort findet man an der spürbar ausgebuchteten Gemarkungsgrenze noch die Flur Elbershäuser Wiesen (hier mittig lokalisiert).

Earliest Reference:

1089

Latest Reference:

1409/1537

Historical Names:

  • Eilvardeshusen (1089) [Will I 24, 5]
  • Egilwardishusun (1125) [UA Lippoldsberg]
  • Elwardeshusen (etwa 1250) [UA Lippoldsberg]
  • Elwerdeshusen (1462)
  • Eylwershusen (1537) [GR Heisebeck]
  • Elvershusen (1537) [GR Heisebeck]
  • Elbershäuser Wiesen (2007) [Flurname auf Liegenschaftskarte]

Naming:

  • Hof (1240) [UA Lippoldsberg]

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3543339, 5720019
UTM: 32 U 543248 5718171
WGS84: 51.61290659° N, 9.624604834° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

63302702001

Constitution

Administrative Area:

  • Gericht Gieselwerder

Former Administrative District:

Hofgeismar

Court:

  • Gericht Gieselwerder
Property

Manorial System and Landholding:

  • 1089 gehörte der Ort dem Kloster Lippoldsberg. 1461 war die Wüstung von Mainz dem Kloster Bursfelde verpfändet. 1537 wurde sie von Hessen eingelöst.
References

Bibliography:

Citation
„Elwertshausen, Landkreis Kassel“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/2705> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde