Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5424 Fulda
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Historical Maps
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 87. Fulda

Florenberg

Gehöftgruppe; Kapelle; Sonstiges · 371 m über NN
Gemarkung Engelhelms, Gemeinde Künzell, Landkreis Fulda 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Gehöftgruppe; Kapelle; Sonstiges

Localization:

4,5 km südöstlich von Fulda

Earliest Reference:

890

Settlement Development:

Auf dem Florenberg befindet sich eine Wehrkirche mit einer Wehrmauer von etwa 890.

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3551109, 5598852
UTM: 32 U 551014 5597052
WGS84: 50.52319502° N, 9.719665096° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

63101704001

Population Statistics:

  • 1895: 3 Häuser mit 17 Bewohnern
Constitution

Administrative Area:

  • 1787: Fürstabtei Fulda, Centoberamt Fulda (Propstei Johannesberg)
  • 1803-1806: Fürstentum Nassau-Oranien-Fulda, Fürstentum Fulda, Oberamt Fulda
  • 1806-1810: Kaiserreich Frankreich, Fürstentum Fulda (Militärverwaltung)
  • 1810-1813: Großherzogtum Frankfurt, Departement Fulda, Land-Distriktmairie Fulda
  • 1816: Kurfürstentum Hessen, Großherzogtum Fulda, Landamt Fulda
  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Fulda, Kreis Fulda
  • 1848: Kurfürstentum Hessen, Bezirk Fulda
  • 1851: Kurfürstentum Hessen, Provinz Fulda, Kreis Fulda
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Fulda
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Fulda
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Kreis Fulda
  • 1972: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Fulda

Former Administrative District:

Fulda

Property

Manorial System and Landholding:

  • 1030 übergab Abt Richard von Fulda die Pfarrkirche der Propstei Neuenberg.
  • Seit 1510 gehörte sie der Propstei Johannesberg, der sie 1508 einverleibt wurde.
Church and Religion

Local Churches:

  • 1030: ecclesia s. Florae

Guardianships:

  • Flora (1459)
  • Kilian und Flora (1511)
  • Kilian (1516)

Parochial Affiliation:

Die Pfarrkirche wurde 1030 der neugegründeten Propstei Neuenberg geschenkt.

Filialen der Pfarrkirche auf dem Florenberg waren Bronnzell, Eichenzell (1395 und 1464), Engelhelms, Löschrode (1395 und 1464) und Welkers (1395 und 1464). 1892/1910 gehörten zur hiesigen katholischen Pfarrei Bachrain, Bronnzell, Dirlos, Edelzell, Engelhelms, Keulos, Kohlhaus, Künzell, Pilgerzell und einige Höfe (Reimer).

Patronage:

Bis 1510 Propst von Neuenberg, dann der Propst von Johannesberg.

Intermediate Church Authorities:

(1450): Bistum Würzburg, Kleinarchidiakonat Fulda

References

Bibliography:

Citation
„Florenberg, Landkreis Fulda“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/5677> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde