Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5118 Marburg
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Historical Maps
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 60. Marburg

Görzhausen

Hof · 274 m über NN
Gemarkung Michelbach, Gemeinde Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Hof

Localization:

Ca. 4,5 km nordwestlich Marburg

Earliest Reference:

995

Vorbemerkung Historische Namensformen:

Die Belege von 995 und 1016 sind vermutlich nicht auf Görzhausen zu beziehen.

Historical Names:

Naming:

  • villa 995 (?)
  • predium (1016)
  • curia in Görzhausen um 1360

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3479940, 5633270
UTM: 32 U 479874 5631457
WGS84: 50.83447186° N, 8.714191784° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

53401417001

Frühere Ortskennziffer:

53401432201

Population Statistics:

  • 1585 und 1747: 1 Hausstelle
  • 1885: 1 Wohnhaus mit 6 Bewohnern
Constitution

Administrative Area:

  • 995: in comitatu Thancmari et in pago Hassine (?)
  • 1016: Hessengau (in pago Hassia situm)

Former Administrative District:

Marburg

Court:

  • Das Niedergericht stand dem Deutsche Orden Marburg bis zu dessen Auflösung (1809) zu; 1707 protestiert der Deutsche Orden vergeblich gegen eine von landgräflichen Beamten in den Waldungen des Görzhäuser Hofes vorgenommene Pfändung. Die peinliche Gerichtsbarkeit im 18. Jahrhundert vom Gericht Caldern ausgeübt. - provisor curie um 1360
Property

Manorial System and Landholding:

  • 995 schenkt König Otto III. dem Kleriker Burchard, nachmaligem Bischof von Worms, 5 Hufen mit Hörigen zu Görzhausen, die vorher der Konradiner Hermann vom Reich zu Lehen getragen hatte. 1016 schenkt der Bischof den Güterbesitz an das Kloster Nonnenmünster in Worms (die Identifizierung mit Görzhausen ist jedoch unsicher). Um 1360 besitzt der Deutsche Orden Marburg einen Hof in Görzhausen. Provisor ist Heldan von Dernbach. Der Hof ist bis 1809 beim Deutschen Orden verblieben; danach in Privatbesitz.

Local Nobility:

miles 1334

Church and Religion

Parochial Affiliation:

1613 und später nach Michelbach eingepfarrt

Monasteries:

Intermediate Church Authorities:

15. Jahrhundert: Sendbezirk Michelbach

References

Bibliography:

  • G. Landau, Der Hof Görzhausen In: Zeitschrift des Vereins für hessische Geschichte A.F. 9 , 1862, S. 380
  • Anhalt, Frankenberg, S. 5 mit Anm. 20, 22.
  • H. J. von Brockhusen, Hof Görzhausen bei Marburg. In: Hessenland 6 , 1959 Folge 17
  • Historisches Ortslexikon Marburg, S. 102-103
Citation
„Görzhausen, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/9078> (Stand: 5.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde