Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5615 Villmar
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Historical Maps
Herzogtum Nassau 1819 – 26. Nieder Brechen

Eufingen

Ortsteil · 184 m über NN
Gemarkung Dauborn, Gemeinde Hünfelden, Landkreis Limburg-Weilburg 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Dorf

Localization:

11 km südöstlich von Limburg

Geographical Situation:

3 km nordöstlich von Kirberg an der K 507

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3441811, 5576895
UTM: 32 U 441759 5575104
WGS84: 50.32515781° N, 8.181809407° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

53300801002

Constitution

Administrative Area:

  • 1787: Fürst zu Nassau-Diez, Dillenburg, Hadamar und Siegen (Nassau-Oranien), Fürstentum Diez, Amt Dauborn
  • 1806: Herzogtum Nassau, Amt Dauborn, Kirchspiel Dauborn
  • 1816: Herzogtum Nassau, Amt Limburg
  • 1849: Herzogtum Nassau, Herzogtum Nassau, Verwaltungsbezirk IV (Kreisamt Limburg)
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau,, Unterlahnkreis
  • 1886: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Landkreis Limburg
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Landkreis Limburg
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Landkreis Limburg
  • 1968: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Limburg
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Landkreis Limburg-Weilburg

Former Administrative District:

Limburg

Court:

  • bis 1816: Oberamt Kirberg
  • 1816: Amt Limburg
  • 1849: Justizamt Limburg
  • 1854: Justiz- und Verwaltungsamt Limburg
  • 1867: Amtsgericht Limburg a. d. Lahn

Gemeindeentwicklung:

Am 03.11.1824 werden Dauborn und Eufingen zu Dauborn zusammengeschlossen (Verordnungsbl. des Herzogtums Nassau Nr. 12).

Church and Religion

Parochial Affiliation:

Ab 1564 zu Kirchspiel von Dauborn gehörig

Conversions:

Einführung der Reformation in der Grafschaft Nassau-Dillenburg ab 1533

Reformierter Bekenntniswechsel: um 1575

Intermediate Church Authorities:

Zum Trierer Archidiakonat St. Lubentius in Dietkirchen, Dekanat Kirberg gehörig

References

Bibliography:

Citation
„Eufingen, Landkreis Limburg-Weilburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/8961> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde