Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5121 Schrecksbach
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung

Solnhausen (Ober-, Unter-)

Wüstung · 283 m über NN
Gemarkung Riebelsdorf, Gemeinde Neukirchen, Schwalm-Eder-Kreis 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Wüstung

Localization:

Ca. 3 km nördlich von Neukirchen

Geographical Situation:

Von den beiden Siedlungen wird die eine an dem alten Weg von Riebelsdorf nach Oberschrecksbach an der nördlichen Gemarkungsgrenze von Riebelsdorf vermutet; Flurname An Solnhausen (hier lokalisiert).

Die andere Siedlung Solnhausen lag ca. 1 km südwestlich von Großropperhausen; Flurname Solehausen (TK Kurfürstentum Hessen 1857); Flurname Glockenacker (siehe gleichnamiger Zweitartikel).

Ungeklärt, welche Siedlung als Ober- und welche als Unter-Solnhausen galt.

Earliest Reference:

1197

Latest Reference:

1522

Settlement Development:

Wüstung vor 1522

Historical Names:

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3522450, 5640400
UTM: 32 U 522367 5638584
WGS84: 50.89847835° N, 9.318060781° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

63401706005

Constitution

Administrative Area:

  • 1437: Gericht (Groß-)Ropperhausen

Former Administrative District:

Ziegenhain

Court:

  • 1437: Gericht (Groß-)Ropperhausen
Property

Manorial System and Landholding:

  • 1197 besitzt Kloster Spieskappel beide Solnhausen mit allem Zubehör.
  • 1522 schliesst der Klosterbesitz zu Nieder-Solnhausen außer dem kleinen Zehnten insgesamt 12 Beete eigenen Landes ein; in Ober-Solnhausen hat Spieskappel 1522 12 Hufen.

Tithes:

1265 bekundet Graf Ludwig von Ziegenhain die Schenkung des kleinen Zehnten im Dorf Nieder-Solnhausen sowie des Wiesenzehnten durch Ludwig genannt Schnabel an Kloster Spieskappel.

1522 schliesst der Klosterbesitz zu Nieder-Solnhausen außer dem kleinen Zehnten insgesamt 12 Beete eigenen Landes ein.

Church and Religion

Local Churches:

  • 1441 befindet sich in Solnhausen eine Kapelle.

Parochial Affiliation:

Die besagte Kapelle in Solnhausen ist 1441 nach Großropperhausen eingepfarrt.

References

Bibliography:

Citation
„Solnhausen (Ober-, Unter-), Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/4754> (Stand: 17.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde