Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5118 Marburg
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Historical Maps
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 60. Marburg

Schwanhof

Hof · 189 m über NN
Gemarkung Marburg, Gemeinde Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Hof

Localization:

Im südlich Stadtgebiet von Marburg

Earliest Reference:

1561

Settlement Development:

1860 waren Zubehör des Schwanhofes (Kasseler Acker): ca. 124 Land, 21 Wiesen, 19 Gärten

Historical Names:

  • Hermann Schwans Behausung im Sande (1561)
  • Schwan bzw. Schwanhof

Naming:

  • Vorwerk 1778; Hof 1846; Ökonomiehof 1860

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3483085, 5629590
UTM: 32 U 483017 5627778
WGS84: 50.80149245° N, 8.759004841° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

53401401006

Frühere Ortskennziffer:

53401420106

Constitution

Former Administrative District:

Marburg

Property

Manorial System and Landholding:

  • Ca. 1530 von dem Marburger Kaufmann Hermann Schwan angelegter Hof, ursprgl. aus einem Steinhaus und einem Sommerhaus mit großer Gartenanlage und Fischteich bestehend; 1577 an den Landgraf verkauft und seitdem herrschaftl. Vorwerk, zu dem seit ca. 1600-1787/89 auch die herrschaftl. Schäferei -> Glaskopf gehörte. Im 19. Jahrhundert Gutsbetrieb; 1860 im Besitz der Familien Neumöller; 1870/71 von J. P. Niederehe erworben; seitdem wurde der Hofkomplex zur Rauch- und Schnupftabakfabrikation genutzt
References

Bibliography:

  • E. WINZER, Hermann Schwan zu Marburg, 1909.
  • W. Görich, Der "steinerne Bau am Schwan". In: Hessenland 2, 1955 Folge 38 (Abb.),
  • Historisches Ortslexikon Marburg, S. 277,
Citation
„Schwanhof, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/9317> (Stand: 20.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde