Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

1495 August 2

Beschwerde Johanns von Trier über die Belehnung der Landgrafen mit Diez

Regest-Nr. 8677

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Engrossment: Landeshauptarchiv Koblenz, Abt. 1, A Nr. 8954. Pergament, mit angehängtem Siegel.
Copies: Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien, RRB X, 205.
Prints: Deutsche Reichstagsakten 5, Nr. 861.
Regestum
Worms. - König Maximilian I. bekundet, dass bei Erteilung der Regalien an die Landgrafen Wilhelm II. von Hessen-Kassel und Wilhelm [III.] Juli 16 diese mit einer Fahne eingeritten seien, die das Wappen der Grafschaft Diez führte. Auf die Beschwerde des Erzbischofs Johann von Trier, daß dies als Reichsbelehnung verstanden werden könnte, obwohl Diez von Kurtrier zu Lehen gehe, erklärte Landgraf Wilhelm [III.], daß dies nicht beabsichtigt gewesen sei, sondern er die Lehenschaft von Kurtrier anerkenne und mit einer entsprechenden Bestätigung des Königs einverstanden sei. Der König erklärt daher, daß die Führung des Banners den Rechten von Kurtrier an Diez unschädlich sei.
Siegelankündigung des Ausstellers.
andern tag.
References

Other Persons

Maximilian I., Kaiser · Hessen, Landgrafen, Wilhelm II. · Hessen, Landgrafen, Wilhelm III. · Trier, Erzbischöfe, Johann II. von Baden

Other Places

Worms · Trier, Erzbischöfe · Kassel · Diez, Grafschaft

Keywords

Könige · Regalien, Erteilen der · Fahnen · Grafschaften · Beschwerden, trierische · Erzbischöfe · Lehen, trierische · Lehenschaft, Anerkennung von · Banner

Text Basis

Document Particulars, Regestum

Regestensammlung Wolf

Citation
Landgrafen-Regesten online Nr. 8677 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/lgr/id/8677> (Stand: 15.08.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde