Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Ernst-Günther Stegmann
(1900–1991)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

173563295

Stegmann, Ernst-Günther [ID = 7886]

* 6.6.1900 Kaczagórka heute Polen, † 9.11.1991
Dr. phil. – Landwirt, Bürgermeister, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Stegmanns Geburtsort lag 1900 in Preußen, ab 1919 in Polen, ab 1939 im besetzten Reichsgau Wartheland, er sprach polnisch
  • Besuch des Reform-Gymnasiums in Krotoschin (poln. Krotoszyn)
  • Kriegsteilnehmer im Ersten Weltkrieg
  • danach Lehre der Landwirtschaft in verschiedenen Betrieben der Provinz Posen (poln. Poznań)
  • 1923 Ausweisung aufgrund Teilnahme an Grenzschutzkämpfen
  • 1923 Studium der Land- und Volkswirtschaft an der Universität Breslau
  • 1926 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Breslau
  • danach selbstständiger Landwirt und Industrietätigkeit
  • 1926-1933 Amtsvorsteher und Bürgermeister mehrerer Gemeinden
  • 1934 Mitglied der SA durch Übernahme aus Stahlhelm
  • 1.5.1937 Mitglied der NSDAP
  • führte 1.-15.10.1939 ein "polnisches Kommando"
  • 12.10.1939 Spange zum EK II
  • 3.1943-8.1944 Leitung der Abteilung "Banden" bzw. der Gruppe "Banden Polen" in der Generalstabsabteilung "Fremde Heere Ost"
  • nach 1946 Mitglied des Kreistags Wolfhagen
  • 1950-1957 Kreisvorsitzender des Kreisverbandes des Bundes der Vertriebenen Wolfhagen
  • ab 1958 Mitglied des Kreistags Kassel-Land
  • ab 1.7.1960 Leiter der Außenstelle der Siedlungsgesellschaft Hessische Heimat Kassel in Marburg
  • 1960-1963 Kreisvorsitzender des Kreisverbandes Kassel
  • ab 1966 Mitglied des Vorstandes des Landvolkausschusses im Landesverband des BvD-Hessen in Wiesbaden
  • 23.3.1966-30.6.1975 ehrenamtlicher Bürgermeister von Wehrshausen
  • 9.8.-30.11.1966 (als Nachfolger von Josef Walter) Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1.7.1975 Ortsvorsteher von Wehrhausen

Role:

  • Wolfhagen, Landkreis, Kreistag, Mitglied (GB/BHE), 1946-
  • Kassel, Landkreis, Kreistag, Mitglied (GB/BHE), 1958-
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (GDP), 1966

(Art-) Works:

References

Bibliography:

  • Lengemann, Hessen-Parlament 1946-1986, S. 396
  • Lengemann, MdL Hessen, 1808-1996, S. 368;
  • Hans-Peter Klausch, Braunes Erbe – NS-Vergangenheit hessischer Landtagsabgeordneter der 1.–11. Wahlperiode (1946–1987), hrsg. von der Fraktion Die Linke im Hessischen Landtag, Wiesbaden 2011, S. 18
  • Albrecht Kirschner, Abschlussbericht der Arbeitsgruppe zur Vorstudie „NS-Vergangenheit ehemaliger hessischer Landtagsabgeordneter“ der Kommission des Hessischen Landtags für das Forschungsvorhaben „Politische und parlamentarische Geschichte des Landes Hessen“, Wiesbaden 2013, Kapitel 4.2, 4.9.2, 5.1.1, 5.3, 5.5, 5.7.3
Citation
„Stegmann, Ernst-Günther“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/173563295> (Stand: 6.6.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde