Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Counts of Ziegenhain

1377 Juni 24

Herzog Otto von Braunschweig weist einen Teil des Brautgeldes seiner Schwester Agnes an die jeweiligen Städte an

Regest-Nr. 694

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Engrossment: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 1683 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 80, Nr. 23⟩.
Prints: Wenck, Hess. Landesgesch. 2, UB, S. 453, Nr. 420.
Regesta: Wenck, Hess. Landesgesch. 2, UB, S. 453, Nr. 420.
Regestum
Herzog Otto von Braunschweig weißt einen Teil des Brautschatzes seiner an Graf Gottfried [VIII.] von Ziegenhain vermählten Schwester Agnes auf benannte Städte (Northeim, Gandersheim, Münden, Uslar) an. Siegler: der Aussteller. [Vgl. ID 1142]

Datum Wording

. . . Nach Christi Gebord drizenhundert Jar, darnach in dem sebin und sebinzygesten Jahre, an sente Johannes Tage des Touffers der da kommet zu Mitten Sommer.

Further Information

Gräfin Agnes, geb. von Braunschweig.

References

Granter

Braunschweig, Herzöge, Otto

Recipient

Northeim, Stadt · Gandersheim, Stadt · Münden, Stadt · Uslar, Stadt

Other Persons

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VIII. · Ziegenhain, Grafen, Agnes von Braunschweig

Other Places

Braunschweig, Herzöge · Northeim · Gandersheim · Münden · Uslar

Keywords

Brautgelder, Zahlung von · Mitgift · Witwengüter · Heiratspolitik

Text Basis

Regestum

Wenck, Hess. Landesgesch. 2, UB, S. 453, Nr. 420.

Citation
Ziegenhainer Regesten online Nr. 694 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/zig/id/694> (Stand: 23.05.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde