Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Jean Pierre Louis de Rouville gen. de Beauclair
(1752–1818)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Further Information

GND-ID

1071108727

Rouville gen. de Beauclair, Jean Pierre Louis de [ID = 10248]

* 5.8.1752 Paris, † 2.10.1818 Homberg (Hessen)
Prof. Dr. phil. – Professor, Philologe, Prediger
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Beauclair, Jean Pierre Louis Rouville De
  • Rouville Dit De Beauclair, Joannes Petrus Ludovicus
Activity

Career:

  • seit 1767 in Hanau
  • 1770 Hauslehrer bei der Familie Loewenigk in Burtscheid (bei Aachen), dann wieder in Hanau
  • 31.1.1772 Ernennung zum französischen Sprachmeister bei der Universität Marburg
  • 28.4.1772 Immatrikulation in Marburg
  • 19.1.1774 erfolgloser Antrag auf Übertragung auch der italienischen Sprachmeisterstelle
  • 16.9.1780 examen pro ministerio und Ordination
  • 3.5.1783 französischer Pfarrer in Schwabendorf und Hertingshausen unter Beibehaltung der Sprachmeisterstelle
  • 23.3.1784 Charakter als Professor mit der Anwartschaft auf die Stelle des Professors Speck
  • 24.8.1784 außerordentlicher Professor für französische Sprache und Literatur; auch für Geographie, Italienisch und Englisch
  • Lehrtätigkeit an der Universität Marburg:
  • 1784-1818 französische Sprache und Literatur, italienische Sprache
  • 1789-1810 Pädagogik
  • 1791-1811 Geographie in französischer Sprache
  • 1794-1818 Englisch
  • 13.11.1789 Charakter und Rang eines ordentlichen Professors der Pädagogik
  • 1789 Errichtung und vierzehn Jahre lange Leitung eines Erziehungsinstituts für junge Engländer
  • 24.6.1790 ordentlicher Professor für Philosophie und Pädagogik
  • 20.8.1792-1818 französischer Prediger in Marburg und Todenhausen
  • 25.1.1793 von der Erteilung der französischen Lektionen außer Hause entbunden
  • av WS 1793/94 Titel philosophiae et eloquentiae Gallicae professor publ. ord.
  • 1798 und 1806 Dekan der Philosophischen Fakultät
  • 1808 Titel Lehrer der französischen und italienischen Sprache
  • 20.11.1817 Promotion zum Dr. phil. in Marburg

Role:

  • Marburg, Universität, Philosophische Fakultät, Dekan, 1798
  • Marburg, Universität, Philosophische Fakultät, Dekan, 1806

Academic Qualification:

  • 20.11.1817 Promotion zum Dr. phil. in Marburg

Academic Vita:

  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / französische Sprache / französischer Sprachmeister / 1772
  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / französische Sprache und Literatur, Geographie, Italienisch und Englisch / außerordentlicher Professor / 1784
  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Philosophie und Pädagogik / ordentlicher Professor / 1790-1810

Academic Offices:

  • 1798 und 1806 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Marburg

Places of Residence:

  • Paris; Hanau; Burtscheid (bei Aachen); Marburg
Family Members

Father:

Beauclair, Pierre Louis de, (Stiefvater), Professor und Lehrer der französischen Sprache in Hanau und Darmstadt

Mother:

Didier d’Antin, Louise Catherine, † Hanau 19.8.1777, 47 Jahre alt, verheiratet I. de Rouville

References

Bibliography:

Citation
„Rouville gen. de Beauclair, Jean Pierre Louis de“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1071108727> (Stand: 23.4.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde