Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Contemporary History in Hessen - Data · Facts · Backgrounds

Verlegung der „Kampfgruppe B 2“ der Bundeswehr (spätere Panzergrenadierbrigade 5 „Kurhessen“) nach Kassel, März 1957

Die „Kampfgruppe B 2“ der 2. Grenadierdivision des Heeres der Bundeswehr wird nach Kassel verlegt. Aufgestellt im Juli 1956 aus Teilen der Grenzschutzgruppe 5 (Goslar) des Bundesgrenzschutzes befand sich der Stab der „Kampfgruppe B 2“ zunächst im niedersächsischen Goslar, bevor sie zum 1. September 1956 nach Holzminden (ebenfalls Niedersachsen) verlegt wurde.

Die „Kampfgruppe B 2“ umfasst zum Zeitpunkt der Verlegung die Grenadierbataillone 12, 22, 32 und 42, das Flugabwehrbataillon 2, das Panzerbataillon 2, das Aufklärungsbataillon 2 und das Panzeraufklärungsbataillon 2. Am 15. März 1959 erhält die „Kampfgruppe B 2“ im Rahmen der Überführung in die „Heeresstruktur 2“ den Namen „Panzergrenadierbrigade 5“. Sie untersteht weiterhin der am 1. Juli 1956 in Kassel aufgestellten 2. Grenadierdivision, die im Zuge der Umstrukturierung nun die Bezeichnung „2. Panzergrenadierdivision“ trägt. Am 20. September 1961 erfolgt eine erneute Verlegung der Brigade in die Dörnberg-Kaserne nach Homberg/Efze, wo der Verband seinen endgültigen Standort findet. Die Panzergrenadierbrigade 5 wird im Sommer 1996 von ihrem Auftrag entbunden und gekadert. Als nichtaktiver Verband wird sie zunächst der Panzerbrigade 14 „Hessischer Löwe“ unterstellt und zum 31. Dezember 2003 endgültig aufgelöst.
(KU)

Records
Additional Information
Hebis-Klassifikation
261090, Bundeswehr
Hebis-Schlagwort
Heer; Hessen
Recommended Citation
„Verlegung der „Kampfgruppe B 2“ der Bundeswehr (spätere Panzergrenadierbrigade 5 „Kurhessen“) nach Kassel, März 1957“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/edb/id/4708> (Stand: 22.9.2020)
Events in February 1957 | March 1957 | April 1957
FriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde