Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Contemporary History in Hessen - Data · Facts · Backgrounds

Kabinett beschließt in Streitfrage Hoher Meißer Kompromiss, 14. August 1952

In der Frage der Nutzung des Hohen Meißners beschließt das hessische Kabinett. Die Frielendorf-Bergbau-A.G hatte beantragt, dass gesamte Areal des Meißners als Braunkohleabbaugebiet zu nutzen, das heißt das gesamt Braunkohlevorkommen dort abzubauen. Gegen diese Pläne protestierten allerdings Naturfreunde sowie in- und ausländische Jugendorganisationen, da der Meißner das Symbol der Jugendbewegung ist. Das Kabinett kommt nun nach Beratungen zu folgendem Kompromiss: Die AG darf ihre bestehende Grube in östlicher Richtung bis zu einer Grenzlinie 130 Meter westlich des Gipfelpunktes ausbauen. Die Kalbe und die Drehscheibe auf dem Gipfelplateau bleiben erhalten.
(MB)

Records
Recommended Citation
„Kabinett beschließt in Streitfrage Hoher Meißer Kompromiss, 14. August 1952“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/edb/id/4107> (Stand: 14.8.2019)
Events in July 1952 | August 1952 | September 1952
FriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde