Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Leinbach
(1919–2005)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1119708958

Leinbach, Karl [ID = 6918]

* 9.11.1919 Gladenbach, † 15.6.2005 Bad Endbach
Postbeamter, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Volksschule
  • Postdienst
  • vor 1933 Leiter einer sozialistischen Jugendgruppe
  • Kriegsteilnehmer, Schwerbeschädigter, zwei Jahre Gefangenschaft
  • Besuch gewerkschaftlicher Bildungseinrichtungen
  • Postbetriebsinspektor
  • freigestellter Vorsitzender des Personalrats und Ortsverwaltungsvorsitzender der Deutschen Postgewerkschaft
  • ab 1952 Stadtverordneter in Gladenbach, dort 1969-1972 und ab 4.1985 Stadtverordnetenvorsteher
  • 1964 Eintritt in die SPD
  • Mitglied des Kreistags des Landkreises Biedenkopf, Fraktionssprecher seit 1956
  • 1968-1974 Erster Kreisbeigeordneter
  • 1.2.1971-17.2.1987 (als Nachfolger von Heinrich Schneider) Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1974 Mitglied der 6., 1979 der 7. und 1984 der 8. Bundesversammlung
  • 1.12.1982 Alterspräsident des Hessischen Landtags

Role:

  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (SPD), 1971-1974
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (SPD), 1974-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (SPD), 1978-1982
  • Hessen, 10. Landtag, Mitglied (SPD), 1982-1983
  • Hessen, Landtag, Alterspräsident, 1982-1987
  • Hessen, 11. Landtag, Mitglied (SPD), 1983-1987
References

Bibliography:

Citation
„Leinbach, Karl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1119708958> (Stand: 15.6.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde