Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Helmut Frank
(1933–2015)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1107784964

Frank, Helmut [ID = 6628]

* 22.7.1933 Frankfurt am Main-Höchst, † 9.2.2015 Gelnhausen, katholisch
Elektriker, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Volksschule
  • 1947-1950 Lehre und Facharbeiterprüfung als Elektriker, 1962 Meisterprüfung
  • beschäftigt bei der Hoechst AG als Elektromeister
  • Mitglied der IG Chemie-Papier-Keramik
  • 1947 Jugendführer im BDKJ, Mitbegründer der Christlichen Arbeiterjugend in Frankfurt am Main-Höchst
  • 1953-1957 Jugendvertreter und Vorsitzender der Jugendvertretung der Hoechst AG
  • Gründer und Vorsitzender der Jungen Union in Frankfurt am Main Höchst
  • 1956 Eintritt in die CDU
  • Mitglied des CDU-Kreisvorstandes, Mitglied des Kreisvorstandes der Christlichen-Demokratischen Arbeitnehmerschaft
  • 1967-1974 Vorsitzender der Bezirksgruppe Frankfurt am Main-Schwanheim
  • Mitglied im Schulelternbeirat
  • stellvertretender Vorsitzender eines Lehrlingsprüfungsausschusses
  • 1968-1974 Stadtverordneter in Frankfurt am Main
  • 1.12.1974-1987 Mitglied des Hessischen Landtags (CDU)
  • 1987 Bundesverdienstkreuz am Bande

Role:

  • Frankfurt am Main, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (CDU), 1968-1974
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (CDU), 1974-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (CDU), 1978-1982
  • Hessen, 10. Landtag, Mitglied (CDU), 1982-1983
  • Hessen, 11. Landtag, Mitglied (CDU), 1983-1987
References

Bibliography:

Citation
„Frank, Helmut“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1107784964> (Stand: 9.2.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde