Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Auguste Philippine Landgräfin von Hessen-Darmstadt
(1643–1672)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1079354085

Hessen-Darmstadt, Auguste Philippine Landgräfin von [ID = 16179]

* 29.12.1643 Darmstadt, † 4.2.1672 Gotha, Begräbnisort: Darmstadt, evangelisch
Kanonisse
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Role:

  • Gandersheim, Weltliches Stift Gandersheim, Kanonisse, 1670
Family Members

Father:

Hessen-Darmstadt, Georg II. Landgraf von, 1605–1661

Mother:

Sachsen, Sophia Eleonora Herzogin zu, 1609–1671, GND

Relatives:

References

Bibliography:

Image Source:

Landgräfin Auguste Philippina, Ölbild von Sal. Duarte, GemSlg München Nr. 6905/06 (beschnitten), in: Franz, Das Haus Hessen. Ein biographisches Lexikon, Darmstadt 2012, S. 290

Life

Der bereits vor Auguste Philippines 16. Geburtstag, im November 1659 unternommene Versuch, sie wie zuvor schon die ältere Schwester Anna Sophia (1638–1683) im Stift Quedlinburg unterzubringen, wo die Stelle der Dekanisse frei wurde, scheiterte trotz der Einschaltung des sächsischen Großvaters Kurfürst Johann Georg (1585–1656). Mehr Erfolg hatten die 1665/67 mit Unterstützung des braunschweigischen Landdrosts Heinrich von Oeynhausen betriebenen Bemühungen um eine Expektanz im Freien Weltlichen Stift Gandersheim. Im November 1670 wurde Auguste als Kanonisse eingekleidet und vereidigt. Im Folgejahr zur Pflege der erkrankten Mutter von der Präsenz entbunden, ist sie kurz nach der Hochzeit der jüngsten Schwester Maria Hedwig (1647–1680) bei ihr auf Schloss Friedenstein an Wasser- und Schwindsucht gestorben. Der umgehend nach Darmstadt überführte Leichnam wurde in der Landgrafengruft der Stadtkirche beigesetzt.

Eckhart G. Franz

(Text identisch mit: Franz, Das Haus Hessen, S. 290 f.)

Citation
„Hessen-Darmstadt, Auguste Philippine Landgräfin von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1079354085> (Stand: 27.9.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde