Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Georg „der Mittlere“ (III.) Landgraf von Hessen zu Itter und Vöhl
(1632–1676)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Hessen zu Itter und Vöhl, Georg „der Mittlere“ (III.) Landgraf von [ID = 15943]

* 29.9.1632 Darmstadt, † 19.7.1676 Lauterbach bei Oberburg, Begräbnisort: Darmstadt
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Hessen-Darmstadt, Georg der Mittlere Landgraf von
Family Members

Father:

Hessen-Darmstadt, Georg II. Landgraf von, 1605–1661

Mother:

Sachsen, Sophia Eleonora Herzogin zu, GND,1609–1671

Partner(s):

  • Holstein, Dorothea Augusta Herzogin von, 1636-1662
  • Leiningen-Dagsburg, Juliana Alexandrina Gräfin zu, 1651-1703

Relatives:

References

Bibliography:

Image Source:

Landgraf Georg „der Mittlere“, Ölbild von Sal. Duarte, GemSlg München Nr. 6872 (beschnitten), in: Franz, Das Haus Hessen. Ein biographisches Lexikon, Darmstadt 2012, S. 285

Life

Noch nicht zehnjährig wurde Georg im April 1642 als Student in Marburg immatrikuliert, zusammen mit dem älteren Bruder Ludwig, von dem er im Folgejahr das Ehrenamt des „Rector Magnificus“ übernahm. Im letzten Kriegsjahr 1647/48 diente Georg als Rittmeister im hessischen Reiterregiment Eberstein. Nach vergeblichen Bemühungen um eine Obristenstelle im kaiserlichen Heer bekam er 1656 im Ersten Nordischen Krieg den Befehl über ein schwedisches Regiment zu Pferd in Polen. Nach dem Frieden von Oliva mit Fortzahlung des Obristengehalts verabschiedet, übertrug ihm der Vater zur Hochzeit mit Dorothea von Holstein noch kurz vor seinem Tod 1661 die mit dem Friedensvertrag 1648 an Darmstadt gefallenen Exklaven Itter und Vöhl, wo Dorothea bereits im Herbst des Folgejahres bei einer Totgeburt verstarb. Aus der Zweitehe mit Juliana von Leiningen, die nach Georgs Tod den katholischen Landgrafen Carl aus der Rotenburg-Rheinfelser Linie geheiratet hat, überlebten zwei Töchter: Eleonora (1669–1714) und Magdalena Sibylla (1671–1720), die beide unverheiratet blieben.

Eckhart G. Franz

(Text identisch mit: Franz, Das Haus Hessen, S. 285 f.)

Citation
„Hessen zu Itter und Vöhl, Georg „der Mittlere“ (III.) Landgraf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/115562869> (Stand: 22.9.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde