Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Emil Goll
(1865–1939)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Goll, Emil [ID = 12803]

* 5.12.1865 Frankfurt am Main, † 28.12.1939 Frankfurt am Main, katholisch
Gastwirt, Stadtverordneter, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Besuch der katholischen Höheren Bürgerschule in Frankfurt am Main
  • 1883-1885 Ausbildung als Küfer
  • 1902-2.1919 und 1928-1929 Stadtverordneter in Frankfurt am Main
  • 1907 und 1912 Reichstagskandidat für die Freisinnige bzw. Fortschrittliche Volkspartei
  • 1911-1920 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Stadtkreis Frankfurt am Main, dort 1920 Mitglied des Sozialpolitischen und des Wahlvorschlagsausschusses (1920 für die Deutsche Demokratische Partei)
  • lange Zeit Vorsitzender des Demokratischen Vereins in Frankfurt am Main
  • Pächter bekannter Restaurants und Cafés in Frankfurt am Main
  • 1919-1921 Mitglied der Verfassunggebenden Preußischen Nationalversammlung (Deutsche Demokratische Partei)
  • 1921-1931 Mitglied des Preußischen Landtages für den Wahlkreis 19 Hessen-Nassau (Deutsche Demokratische Partei)
  • 1925-1930 Mitglied des DDP-Parteiausschusses

Role:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1911-1918
  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (DDP), 1920
  • Hessen-Nassau, 12. Provinziallandtag, Mitglied, 1913
  • Hessen-Nassau, 13. Provinziallandtag, Mitglied, 1918
  • Hessen-Nassau, 14. Provinziallandtag, Mitglied (DDP), 1920
Family Members

Partner(s):

  • Schomann, Margarethe, * 14.10.1870, Heirat 15.12.1891
References

Bibliography:

Image Source:

Unbekannt, Emil Goll (1865-1939), CC0 1.0 (beschnitten)

Citation
„Goll, Emil“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116761172> (Stand: 28.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde