Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Ludwig Poth
(1881–1927)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1192847490

Poth, Ludwig [ID = 11585]

* 21.8.1881 Bisterschied heute Rockenhausen, † 31.5.1927 Frankfurt am Main, evangelisch
Angestellter, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • um 1910 nach Frankfurt am Main gekommen, dort bis ca. 1917 Tätigkeit als Steinmetz
  • ab 1917 Tätigkeit bei der Kriegshinterbliebenen-Fürsorge
  • 9.1919-12.1920 Bürovorsteher bei der Reichszentrale für Heimatdienst, ab 1921 wieder in städtischen Diensten bei der Kriegshinterbliebenen-Fürsorge
  • 1921-1925 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Stadtkreis Frankfurt am Main, dort unter anderem Mitglied des Sozialpolitischen Ausschusses (SPD)
  • 29.11.1925 erfolglose Kandidatur zu den Kommunallandtagswahlen

Role:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (SPD), 1921-1925
  • Hessen-Nassau, 15. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1921
Family Members

Father:

Poth, Jakob, Privatier

Mother:

Dörr, Katharina

Partner(s):

  • Körbel, Magdalena, * Bergrothenfels (Unterfranken) 11.2.1886, † Frankfurt am Main 20.11.1960, Heirat 23.11.1908, katholisch, Tochter des Johann Ferdinand Körbel, Steinhauer, und der Anna Maria Gehrig
References

Bibliography:

Citation
„Poth, Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1192847490> (Stand: 14.8.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde