Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Elisabeth Reinhuber
(1925–2016)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1103595008

Reinhuber, Elisabeth [ID = 10943]

* 2.12.1925 Frankfurt am Main, † 10.6.2016, Begräbnisort: Frankfurt am Main
Kommunalpolitikerin
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Calvelli-Adorno, Elisabeth
Activity

Career:

  • 1939 Kindertransport nach England
  • 1955 Rückkehr nach Deutschland
  • Mitglied im Ortsbeirat Oberstedten (CDU)
  • 1977-1989 Ortsvorsteherin in Oberstedten
  • besonderer Einsatz für Unterstützung Menschen mit Behinderungen und die Aussöhnung nach dem Krieg, Mitinitiatorin des Frauenhauses in Oberursel
  • engagierte Zeitzeugin in Schulen
  • 1978 Ehrenbrief des Landes Hessen
  • 1985 Stadtältestete
  • 1993 Bundesverdienstkreuz
Family Members

Father:

Calvelli-Adorno, Franz* Wilhelm, 1898–1984, Senatspräsident

Mother:

Mommsen, Helene, 1895–1988

Partner(s):

  • Reinhuber, Kurt, Übersetzer

Relatives:

  • Reinhuber, Franziska <Tochter>, Dr.med., Neurologin, Chefärztin in Bad Homburg v.d.H.
  • Reinhuber, Nikolaus <Sohn>, GND, * 1960, Dr. jur., Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
  • Reinhuber, Joachim <Sohn>, Musiker, Klavierlehrer, 2008 Professor der University of Texas in Austin, USA
References

Sources:

  • Bundesanzeiger Nr. 150/1993 vom 13. August 1993.

Bibliography:

Citation
„Reinhuber, Elisabeth“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1103595008> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde