Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Carl Theodor Giller
(1805–1879)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1115669834

Giller, Carl Theodor [ID = 5253]

* 11.5.1805 Kassel, † 10.10.1879 Hanau, evangelisch-reformiert
Landrat
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Giller, Karl Theodor
Activity

Career:

  • 3.4.1822 stud.jur. Marburg
  • 3.10.1827 juristische Staatsprüfung
  • Praktikant am Landgericht Marburg
  • 1830 Amtsassessor in Frankenberg, Eder
  • 1831 Justizbeamter in Oberaula, dann Burghaun, Grebenstein
  • 1845 Landrichter in Schmalkalden
  • 6.1850 Fulda
  • 1851 Beseitung der revolutionären Verwaltungsordnung
  • 1851-1854 Landrat des Landkreises Fulda
  • 1854-1875 Landrat des Landkreises Gelnhausen
  • 1867-1870 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den Wahlkreis Kassel 13 (Schlüchtern, Gelnhausen mit dem Amt Orb) (konservativ)
  • 1873-1876 Mitglied des Provinziallandtags Kassel (konservative Fraktion)
  • 1.4.1875 Ruhestand und Roter Adler-Orden 4. Klasse

Role:

  • Fulda, Landkreis, Landrat, 1851-1854
  • Gelnhausen, Landkreis, Landrat, 1854-1875
  • Preußen, Abgeordnetenhaus, Mitglied, 1867-1870
Family Members

Father:

Giller, Christof Friedrich, Hofrat

Mother:

Bretthauer, Marie

Partner(s):

  • Prinz, Marie Henriette, * Rothenbergen 6.10.1827 in, † Hanau 16.6.1893, Tochter des N.N. Prinz, Gastwirt in Rothenbergen
References

Sources:

Bibliography:

Citation
„Giller, Carl Theodor“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1115669834> (Stand: 6.2.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde