Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Schenk zu Schweinsberg, Philipp [ID = 10264]

* um 1490 Schweinsberg, † 15.1.1550, Begräbnisort: Fulda Grablege der Fuldaer Äbte
Mönch, Subdiakon, Diakon, Dekan, Propst, Abt
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Schenck von Schweinsberg, Philippus
Activity

Career:

  • 1500: Immatrikulation an der Universität Köln
  • Daneben studierte er aber auch an der Universität Mainz.
  • Er erwarb den akademischen Grad eines Lizentiaten der Rechte.
  • spätestens 1504: Mönch im Stift Fulda
  • 1504: Subdiakonatsweihe
  • 1505: Diakonatsweihe
  • 12.5.1541: Wahl zum Abt von Fulda
  • 5.10.1541: Bestätigung der Abtskür durch Papst Paul III.
  • 28.2.1542: Belehnung mit den Regalien
  • 9.7.1542: Abtsweihe
  • 9.9.1513: Einsetzung als Dekan von Hersfeld

Role:

  • Fulda, Kellermeister, 1513-1515
  • Hersfeld, Dekan, 1513-1514
  • Fulda, Dekan, 1514-1523
  • Allendorf bei Salzungen, Propst, 1518-
  • Johannesberg bei Fulda, Propst, 1522-1550
  • Fulda, Dekan, 1527-1538
  • Rasdorf, Propst, -1550
  • Petersberg bei Fulda, Propst, 1536-1550
  • Fulda, Abt, 1541-1550
  • Frauenberg bei Fulda, Propst, 1542-1550

Places of Residence:

  • Schweinsberg; Köln; Mainz; Fulda; Allendorf bei Salzungen; Johannesberg bei Fulda; Rasdorf; Petersberg bei Fulda; Frauenberg bei Fulda
Family Members

Father:

Schenk zu Schweinsberg, Konrad

Mother:

Rau von Holzhausen, Elisa

Relatives:

References

Bibliography:

Citation
„Schenk zu Schweinsberg, Philipp“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/124020631> (Stand: 15.1.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde