Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Carl Friedrich Theodor Crome
(1859–1931)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Crome, Carl Friedrich Theodor [ID = 10065]

* 12.7.1859 Düsseldorf, † 9.6.1931 Bonn, römisch-katholisch
Prof. Dr. jur. – Jurist, Professor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Leipzig
  • Juni 1881 Referendarprüfung in Köln
  • 17.2.1883 Promotion zum Dr. jur. in Leipzig
  • 17.2.1886 Gerichtsassessor
  • 13.8.1888 Amtsrichter in Frankfurt (Main)
  • 3.11.1892 Habilitation in Marburg für rheinisches französisches Privatrecht
  • 5.12.1892 durch Ministerialerlass von der Residenzpflicht entbunden; weiterhin Wohnsitz in Frankfurt (Main)
  • 4.7.1894 Präd. Professor
  • 24.8. zum 1.10.1895 außerordentlicher Professor der Rechte in Berlin
  • 16.9.1898 zum 1.4.1899 ordentlicher Professor in Bonn
  • 1913 Geheimer Justizrat

Course of Studies:

  • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Leipzig

Academic Qualification:

  • 17.2.1883 Promotion zum Dr. jur. in Leipzig
  • 3.11.1892 Habilitation in Marburg für rheinisches französisches Privatrecht

Academic Vita:

  • Marburg, Universität / Juristische Fakultät / rheinisches französisches Privatrecht / Privatdozent / 1892-1895
  • Berlin, Universität / Juristische Fakultät / / außerordentlicher Professor / 1895-1898
  • Bonn, Universität / Juristische Fakultät / / ordentlicher Professor / ab 1899

(Art-) Works:

Places of Residence:

  • Köln; Leipzig; Frankfurt am Main; Berlin; Bonn
Family Members

Father:

Crome, Otto, 1829-1894, Landgerichtspräsident in Koblenz

Mother:

Delitz, Adelheid von, 1828-1903

Partner(s):

  • Sandt, Henriette von, ⚭ Bonn 1889, Tochter des Karl von Sandt, Geheimer Regierungsrat
References

Bibliography:

Citation
„Crome, Carl Friedrich Theodor“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/100446051> (Stand: 12.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde