Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Lothar Wöhler
(1870–1952)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Wöhler, Lothar [ID = 7384]

* 27.10.1870 Bernburg (Saale), † 7.5.1952 Backnang
Prof. Dr. phil. nat. – Professor, Chemiker, Sprengstofftechniker
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1893-1896 Studium an der Universität Heidelberg
  • 1896-1902 Studium an der Technischen Hochschule Karlsruhe
  • 12.11.1896 Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften an der Universität Heidelberg
  • 25.2.1902 Doctor habilitatus TH Karlsruhe, Privatdozent
  • 1905 außerordentlicher Professor an der TH Karlsruhe
  • 1.4.1911 ordentlicher Professor der Chemie an der TH Darmstadt
  • 1916-1919 Dekan der Abteilung Chemie, 1919-1921 der Abteilung Chemie, Elektro- und Gerbereichemie, Pharmazie an der TH Darmstadt, nochmals 1927-1928
  • Direktor des Instituts für Anorganische Chemie
  • 1930-1931 Rektor der TH Darmstadt
  • 16.6.1933 einstweilige Versetzung in den Ruhestand
  • Tätigkeit in der Industrie in Stuttgart (Sprengstoffherstellung)
  • 1944 Zerstörung seines Darmstädter Hauses

Role:

  • Darmstadt, Technische Hochschule, Rektor, 1930-1931
Family Members

Father:

Wöhler, Heinrich Friedrich, Kaufmann

Mother:

Arnold, Luise

Partner(s):

  • Kretzschmar, Erna Amalie, Heirat 17.12.1908, Tochter des N.N. Kretzschmar, Kapitän, Kaiserlich-Chinesischer Torpedodirektor
References

Bibliography:

Citation
„Wöhler, Lothar“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117448397> (Stand: 3.9.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde