Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

(um 1370)

Verzeichnis von Lehen

Regest-Nr. 1435

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Copies: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 1, Nr. 174/1-12 (Bl. 81v).
Regesta: Demandt, Regesten Kopiare 1, Nr. 174, S. 126 f.
Regestum
1. Hermann Meisenbug hat vom Landgrafen als Lehen seine Gerichtsbarkeit, sein Gewässer und seine Mühle zu Vorschütz. Ebenso ein Burglehen zu Felsberg.
2. Wiegand Riedesel hat vom Landgrafen zu Lehen Dorf und Gerichtsbarkeit Berndshausen (Bernishusen) mit allen Rechten, die Gerichtsbarkeit in Frondershausen (Frunderdehusen), 2 Mansen vor der Stadt Melsungen und 4 Pfd. Einkünfte in Felsberg.
3. Johann Vilhabir verzichtet gegenüber dem Landgrafen auf 4 Pfd. Heller jährliche Einkünfte aus seinen eigenen Gütern zu Schweinsberg und erhält [S. 126/127] sie vom Landgrafen als Burglehen in Homberg.
4. Johannes von Wehlheiden (Wellede) hat vom Landgrafen 2 Mansen in Hemmenhausen (Hemen-) zu Lehen.
5. Die von Hebel tragen vom Landgrafen die Hälfte der Gerichtsbarkeit in Malsfeld und eine halbe Manse in Melsungen zu Lehen.
6. Otto von Völkershausen hat auf den 3. Teil des Ranishus(en) velt verzichtet, mit dem Hermann von Treffurt belehnt worden ist.
7. Volpert von Bicken hat vom Landgrafen zu Lehen das Patronat der Kirche in Gladenbach, seinen Teil des Zehnten in Herlliskeym, den Teil seines Zehnten in Weidenhausen und Volpertshausen. Als Burglehen hat er 6 Mark Einkünfte in Biedenkopf und ein Haus mit Garten in Blankenstein.
8. Heimung Hesse d.Ä., Heimung (. . . haben vom Landgrafen ein Lehen) [1].
9. Gerlach von Trohe hat vom Landgrafen ein Burglehen von 3 Mark.
10. Hermann Wickenand trägt als Lehen 7 ½ Äcker oberhalb Witzenhausen gelegen (in superiori parte prope Witzinhusen sitos) und 18 ½ Äcker von dorther nach der Stadt Witzenhausen zu gelegen (hincinde ante opidum), die ihm Johann von Heiligenstadt mit landgräfl. Zustimmung verkauft hat.
11. Gilbert Riedesel, Sohn Volpert Riedesels, hat vom Landgrafen zu Lehen 7 MI. Weizen in den Dörfern Beltershausen und Bortshausen, 7 MI. Hafer in Anzefahr, in Dorf Krofdorf (Kruf-) 5 Mansen außer . . . und in Kleinseelheim eine Wiese mit Acker.
12. Heiderich, Ritter, und sein Bruder Henne (Hennich) von Rolshausen haben vom Landgrafen zu Lehen einen Hof zu Deckensbach (Duckinbach) und Friedelhausen und den vorloyft sowie ein Pfd. Geld im Gericht zu Garbenteich (Garwarteych).
[1] Hinter Heimung bricht der Text ab.
References

Other Persons

Meisenbug, Hermann [II.] · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Riedesel, Wiegand · Vielhaber, Johann [I.] · Wehlheiden, Johannes von · Völkershausen, Otto von · Treffurt, Hermann [II.] von · Bicken, Volpert von · Hesse, Heimung d.Ä. · Trohe, Gerlach von · Wickenand, Hermann · Heiligenstadt, Johann von · Riedesel, Gilbrecht [II.] · Riedesel, Volprecht [I.] · Rolshausen, Heiderich [I.] von · Rolshausen, Heinrich [I.] von

Other Places

Vorschütz, Mühle · Vorschütz, Gewässer · Vorschütz, Gerichtsbarkeit · Berndshausen, Dorf · Berndshausen, Gerichtsbarkeit · Frondershausen, Gerichtsbarkeit · Melsungen · Felsberg · Schweinsberg · Homberg · Hemmenhausen · Ranishusenvelt · Gladenbach, Kirchenpatronat · Herliskeym, Zehnte · Weidenhausen, Zehnte · Volpertshausen · Biedenkopf · Blankenstein · Witzenhausen · Beltershausen · Bortshausen · Anzefahr (Gem. Kirchhain) · Krofdorf · Kleinseelheim · Deckensbach · Friedelhausen · Garbenteich, Gerichte

Keywords

Lehen · Gerichtsbarkeiten · Gewässer · Mühlen · Flurnamen · Burglehen · Dörfer · Mansen · Städte · Einkünfte · Lehen, Verzicht auf · Güter · Eigengüter · Kirchenpatronatsrechte · Patronatsrechte · Kirchen · Zehnte · Äcker · Gerichte · Verkäufe · Hafer · Weizen · Dörfer · Wiesen

Text Basis

Document Particulars, Regestum

Demandt, Regesten

Citation
Landgrafen-Regesten online Nr. 1435 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/lgr/id/1435> (Stand: 27.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde