Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Heinrich Franz von Gareis
(1844–1923)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

102029032

Gareis, Karl Heinrich Franz von [ID = 11912]

* 24.4.1844 Bamberg, † 18.1.1923 München, katholisch
Prof. Dr. jur. – Jurist, Professor, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Gareis, Karl* Heinrich Franz
Activity

Career:

  • Gymnasium in München und Amberg
  • Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten München (1863-1864), Heidelberg (1864-1865) und Würzburg (1865)
  • 1868 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Würzburg
  • 1870-1873 Privatdozent an der Universität Würzburg
  • 1873-1875 Professor an der Universität Bern
  • 1875-1888 ordentlicher Professor an der Juristischen Fakultät der Universität Gießen
  • 1878-1883 Vorsitzender des Oberhessischen Vereins für Localgeschichte, dann Ehrenvorsitzender
  • 1878-1881 Mitglied des Deutschen Reichstages für den Wahlkreis 3 Hessen-Alsfeld (nationalliberal)
  • 1884-1888 Kanzler der Universität Gießen
  • 1884-1888 Mitglied der Ersten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen durch Ernennung zum Kanzler der Universität Gießen, 1.1.1884 Ernennung, 13.5.1884 Eid, 1.4.1888 Ausscheiden durch Entlassung als Kanzler (nationalliberal)
  • 1888-1902 ordentlicher Professor an der Universität Königsberg
  • 1893-1894 Rektor
  • 1902-1917 ordentlicher Professor an der Universität München
  • 1912/13 Rektor
  • Geheimer Justizrat

Role:

  • Deutschland, Kaiserreich, Reichstag, Mitglied (NL), 1878-1881
  • Gießen, Universität, Kanzler, 1884-1888
  • Hessen, Großherzogtum, 24. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1884
  • Hessen, Großherzogtum, 25. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1884-1887
  • Hessen, Großherzogtum, 26. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1887-1888

Academic Vita:

  • Bern, Universität / / / Professor / 1873-1875
  • Gießen, Universität / Juristische Fakultät / / ordentlicher Professor / 1875-1888
  • Königsberg, Universität / / / ordentlicher Professor / 1888-1902
  • München, Universität / / / ordentlicher Professor / 1902-1917

Academic Offices:

  • Gießen, Universität, Kanzler, 1884-1888
Family Members

Father:

Gareis, Peter Wilhelm* Ritter von, 1806-1887, Königlich Bayerischer Senatspräsident, Ritter des Civil-Verdienst-Ordens

Mother:

Bibra-Adelsdorf, Katinka Freiin von, 1824-1889

Partner(s):

  • Rothmaier, Clementine, * Wolfratshausen 4.2.1855, † München 23.2.1913, Heirat Brannenburg am Inn 16.8.1873, Tochter des Clemens Rothmaier, Notar in München-Au

Relatives:

  • Gareis, Hermann <Sohn>, 1875-1911, Arzt, starb durch Bakterienansteckung bei seinen Forschungen
  • Becker, Hedwig, geb. Gareis <Tochter>, 1878, verheiratet mit Georg Becker, Staatsanwalt in Nordhausen am Harz
  • Karcher, Erna, geb. Gareis <Tochter>, 1879, verheiratet mit Theobald Karcher, 1878-1950, in den Bergen abgestürzt, Oberverwaltungsgerichtsrat in München
References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 331. - Original: Staatsarchiv Darmstadt.

Citation
„Gareis, Karl Heinrich Franz von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/102029032> (Stand: 4.8.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde