Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

1374 Mai 23

Die Stadt Homberg übernimmt Zahlungen des Landgrafen an den Deutschen Orden

Regest-Nr. 11711

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Engrossment: Staatsarchiv Marburg, Deutschorden. Pergament, durch Moder stark beschädigt, Siegel abgefallen.
Prints: Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 3, Neudruck, S. 126 Nr. 1132.
Regestum
Bürgermeister und Schöffen der Stadt Homberg bekennen, daß sie auf Befehl der Landgrafen Heinrich II. und Hermann II. jedes Jahr an Weihnachten dem Deutschen Orden zu Marburg 420 Schilling Tournosen bezahlen werden und das elf Jahre lang. Sollten sie auf Grund von Brand, Krieg oder anderen Ursachen nicht in der Lage sein, zu bezahlen, muß der Deutsche Orden in dem Jahr verzichten.
Original Text
Wir die burgirmeistere, scheffin unde dar zcu die gancze gemeynde rich unde arm der stad zcu Homberg bekennen, daz wir von geheißes wegen der hochgebornen fursten unsir lieben gnedigen herren hern Henrichs lantgraven zcu Hessin unde unsirs junghern lantgraven Hermans synes vetern vor sie unde er erben antheiße worden sin unde gutliche geben unde beczalen sollen den erbern geistlichen luden deme commerthur unde den herren gemeynlich des Duchtschin husis bye Marpurg von nu wynachten die allir nest zcu komende sin vorwert ubir zcwey jar vierhundert schillinge turnose unde zcwenczig schillinge thurnose .... vor eynen schilling thurnose zcwenczig schillinge alder hellir werunge als myd ... zcu Homberg genge unde gebe sint, unde vorwert ie des jares uff wynachten vierhundert unde zcwenczig schillinge thurnose der vorgenanten werunge, als lange byz wir en die egenante summe geldes eylff werbe czu eylff wynachten, die also allir nest nach eyn andir folgen, gegeben unde beczalt han, unde sollin en dar nach in deme zcwelfften jare, daz allir nest dar nach folget, ouch uff wynachten geben acht unde achczig schillinge thurnose ..... Der vorgenanten werunge. Wers daz wir von brande, von nydirlage uff deme velde adir von ander sache wegen zcu solcheme schaden quemen, daz wir nicht bede gegeben mochten, son en wollen wir deme commerthur unde den herren nicht mer behafft nach schuldig sin, also lange byz daz wir abir bede gegebin mugen. Des geben wir en dissin brieff myd unsir stad zcu Homberg große ingesigel vestliche besigilt.
Datum anno domini m°.ccc°.lxx° quarto, feria tercia proxima post festum penthecostes.

Language of the Original Text

deutsch

References

Other Persons

Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Hermann II.

Other Places

Homberg, Schöffen · Homberg, Bürgermeister · Marburg, Deutscher Orden

Keywords

Schöffen · Bürgermeister · Deutscher Orden · Komture · Schulden, Übernahme von · Finanzen, landgräfliche · Brandschatzungen · Kriege, Zahlungsunfähigkeit bei · Währungsrelationen · Währungen, alte Heller

Text Basis

Regestum

SH

Document Particulars

Wyss, UB Deutscher Orden 3

Original

Wyss, UB Deutscher Orden 3

Citation
Landgrafen-Regesten online Nr. 11711 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/lgr/id/11711> (Stand: 16.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde