Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Johann Braubach
(1903–1988)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Further Information

GND-ID

1192829077

Braubach, Karl Johann [ID = 11053]

* 29.4.1903 Kronberg im Taunus, † 9.5.1988 Laatzen bei Hannover
Werkzeugmacher, Werkmeister, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Ausbildung zum Werkzeugmacher
  • Vorsitzender der KPD-Ortsgruppe in Kronberg im Taunus
  • 1933 Stadtverordneter in Kronberg im Taunus
  • 12.3.-4.4.1933 "Schutzhaft" in Königstein, anschließend mehrfach inhaftiert, Überwachung durch die Gestapo
  • 9.1935 Flucht nach Hannover, Tätigkeit im Eisenwerk Wülfel
  • 1.1941 Arbeit im Panzerwerk Linden
  • nach 1945 Werkmeister im Eisenwerk Wülfel in Laatzen

Role:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (KPD), 1933
Family Members

Father:

Braubach, Philipp, * Kronberg im Taunus 24.11.1879, Dachdecker

Mother:

Merz, Elisabeth Anna Maria

Partner(s):

  • Friedrich, Dora Emilie, Heirat Kronberg im Taunus 19.12.1928

Relatives:

  • Braubach, Helene <Schwester>, Mitglied der KPD, 1937 verhaftet und im Frankfurter Gestapo-Gefängnis ermordet
References

Bibliography:

Citation
„Braubach, Karl Johann“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1192829077> (Stand: 14.8.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde