Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Contemporary History in Hessen - Data · Facts · Backgrounds

Georg-Büchner-Preis an Adolf Muschg, 15. Oktober 1994

Für sein umfangreiches und vielfältiges Gesamtwerk erhält der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg (geb. 1934) den Georg-Büchner-Preis und ein Preisgeld in Höhe von 60.000 DM.1 Verliehen wird der renommierte Literaturpreis von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung im Rahmen der alljährlichen Herbsttagung in Darmstadt.

Adolf Muschg wurde 1934 in der Schweiz geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie und veröffentlichte sowohl literaturwissenschaftliche Werke, als auch Erzählbände, Romane und Theaterstücke.2 Mit seinen Schriftstellerkollegen Max Frisch, Peter Bichsel und Friedrich Dürrenmatt gründete Muschg 1969 die Schweizer Autorenvereinigung "Gruppe Olten".3 Seit 1970 lehrt Adolf Muschg Germanistik an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich.4

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung ehrt mit der Vergabe des Büchner-Preises Muschgs Gesamtwerk, das "der Gesellschaft einen untrüglichen Spiegel vorhält. Auch in seinem letzten großen Roman ›Der Rote Ritter‹, der das Mittelalter mit der Gegenwart parabelhaft verbindet, bleibt dies – ob Vorsatz oder nicht – wirksam. Gefasst in eine Sprache von psychologischer Sensibilität und zugleich von kritischer Klarsicht beschwören die Bücher Adolf Muschgs die Hoffnung, dass den Menschen noch zu helfen sei."5

Der Georg-Büchner-Preis wurde 1923 vom Volksstaat Hessen und der Landeshauptstadt Darmstadt ins Leben gerufen und an Dichter*innen, Künstler*innen, Schauspieler*innen und Sänger*innen verliehen. Seit 1951 wird er von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung als Literaturpreis vergeben. In dieser Funktion zeichnet er Schrift­stellerinnen und Schrift­steller aus, "die in deutscher Sprache schreiben, durch ihre Arbeiten und Werke in besonderem Maße hervor­treten und die an der Gestaltung des gegen­wärtigen deutschen Kultur­lebens wesentlichen Anteil haben".6
(NT)


  1. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 9.10.1994, S. 10: Personenkalender.
  2. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9.3.1994, S. 1: Muschg erhält den Büchner-Preis.
  3. Die Gruppe Olten sammelte sich als sezessionistische Bewegung, die nach antikommunistischen Publikationen des Präsidenten Maurice Zermatten aus dem Schweizer Schriftstellerverein ausgetraten. Zermattens Äußerungen verursachten eine politische Spaltung, die zur Gründung der Gruppe Olten führte.
  4. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 16.10.1994, S. 26: Die Hoffnung, daß den Menschen zu helfen ist.
  5. Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung: Auszeichnungen: Georg-Büchner Preis: Adolf Muschg: Urkundentext.
  6. Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung: Auszeichnungen: Georg-Büchner Preis.
Records
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9.3.1994, S. 1: Muschg erhält den Büchner-Preis
  • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 9.10.1994, S. 10: Personenkalender
  • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 16.10.1994, S. 26: Die Hoffnung, daß den Menschen zu helfen ist
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.10.1994, S. 35: Dienstweg für Dichter
Additional Information
Recommended Citation
„Georg-Büchner-Preis an Adolf Muschg, 15. Oktober 1994“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/edb/id/5571> (Stand: 15.10.2019)
Events in September 1994 | October 1994 | November 1994
SatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMon
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde