Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Dictionary of Hessen-Nassau

Das Archiv des Hessen-Nassauischen Wörterbuchs umfasst zirka 1 Mio. lemmatisierte Belegzettel. Die zweite große Datenklasse des Wörterbuchs stellen Antworten von Gewährspersonen in Fragebögen dar. Den Kernbestand dieser Datensammlung bilden 79 Fragebogenrunden, die während der Jahre 1921 bis 1926 partiell im Wörterbuchgebiet erhoben worden sind. Sie wurden ergänzt um Fragebögen des Rheinischen Wörterbuchs, dessen Erhebungs- und Bearbeitungsgebiet sich in Teilen mit dem des HNWbs überschneidet. Zur Anwendung kamen dabei sowohl semasiologische als auch onomasiologische Fragestellungen, konkret wurden z. B. Wortlisten abgefragt oder Skizzen, z. B. eines Webstuhls, vorgegeben, deren Bestandteile die Gewährspersonen benennen sollten. Schließlich ergab sich für die Bearbeiter des Wörterbuchs auch mitunter die Möglichkeit, Wortformen in bestimmten Regionen direkt bei den Informanten vor Ort abzufragen, um genauere Informationen über deren Verteilung im Raum zu erhalten. Der Gesamtbestand beläuft sich auf zirka 17.700 ausgefüllte Fragebogenseiten. Durch die großzügige Förderung der G. und I. Leifheit Stiftung konnte dieser Bestand digitalisiert werden. Die Förderung umfasst zudem eine inhaltliche Erschließung. Deren Ergebnisse werden an dieser Stelle schrittweise zugänglich gemacht.

Individual volumes are displayed using the DFG Viewer, a browser web service for displaying digital representations from decentralised library repositories (further information).

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde