Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Kaiser, Feist (1841) – Fritzlar

Grab Nr. 26 → Lageplan (PDF), Fritzlar, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Fritzlar | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

65 x 125 x 15 cm (B x H x T)

Platzierung:

liegend

Beschreibung:

Liegende Grabplatte nach sephardischem Brauch.

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

ein zuverlässiger Mann, er wandelte

redlich, ernährte sich von seiner Hände Arbeit

all sein Leben. Das ist der ehrwürdige

Herr Uri, genannt Feis,

Sohn des ehrwürdigen Chawer Herrn Jechiel, der

den Weg alles Irdischen ging

am Sonntag, den 22. Tamus [5] 601 n.d.k.Z. (= 11.7.1841)

Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Kaiser, Feist

    Geburtstag

    1769

    Sterbetag

    11. Juli 1841

    Geschlecht

    männlich

    Wohnort

    Fritzlar

    Beruf

    Handelsmann

Anmerkungen:

Feist Kaiser, Handelsmann und Witwer, gestorben am 11.07.1841 im Alter von 72 Jahren.

Angaben ergänzt nach HHStAW, Abt. 365, Nr. 209 (Sterberegister Fritzlar 1824-1871).

Hebräischer Name: Uri, Sohn des Chawer Herr Jechiel [Eltern vielleicht Grabnummer 22].

Indizes

Personen:

Uri, Sohn des Jechiel · Jechiel, Vater des Feist Kaiser · Michel, Sohn des ......

Orte:

Fritzlar

Sachbegriffe:

Handelsmänner · Chawerim · Herren · Liegende Grabplatten (sephardischer Brauch) · Grabplatten, liegende (sephardischer Brauch)

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 1997

Bildnachweise:

VS: IV/30.

Fotos:

Zitierweise
„Kaiser, Feist (1841) – Fritzlar“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/53> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde