Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Union fordert von der Landesregierung mehr Investitionen, 15. März 1954

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Hessischen Landtag, Dr. Erich Großkopf (1903–1977), fordert die Landesregierung auf, mehr Geld in die Wirtschaft zu investieren. Das Land habe hohe Einnahmen aus Steuergeldern und Zinsen, die bei den Landesbanken lagern, die wieder an die Wirtschaft zurückgeführt werden müssten. Besonders soziale und kulturelle Programme sollten unterstützt werden. Auch die bauliche Erneuerung von Schulgebäuden müsse diskutiert werden, da einige Schulgebäude im Land in einem beklagenswerten Zustand seien. Bestärkt sieht sich die CDU in ihrem Anliegen, da die Regierung sich weigere, Auskunft über ihre eingelagerten Gelder zu geben – nach Schätzungen der CDU belaufen sich diese auf rund 100 Millionen DM, zudem rund 250 Millionen DM gebildeter Rücklagen aus Steuermitteln kämen.
(MB)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Union fordert von der Landesregierung mehr Investitionen, 15. März 1954“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5103> (Stand: 23.7.2020)
Ereignisse im Februar 1954 | März 1954 | April 1954
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde