Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Levitta, Anschel (1877) – Oestrich

Grab Nr. 46 → Lageplan (PDF), Oestrich, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Oestrich | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

66 x 115 x 22 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

Ascher, Sohn des Uri

ha-Levi aus Rüdesheim.

(Deutsche Inschrift:)

Ach! wie bald, o! theuerster der Väter

Nahmst von deinen Kindern, den

verwaisten, Abschied Du;

Schnellen Laufes nach des Himmels

Aether

Eilend der so früh vorangegangnen

Gattin zu.

Lebe nun verklärter seeliger Geist, ent=

rückt den Erdenleiden

mit der geliebten Mutter jetzt vereint

im Lande ew'ger Freuden.

Dem unvergeßlichen theuren Vater widmen

dieses Denkmal die trauernden Kinder.

Hier ruht

Anschel Levitta von Rüdesheim

geb. den 30. Okt. 1818, gest. am 12. Mai 1877.

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Levitta, Anschel

    Geburtstag

    30. Oktober 1818

    Sterbetag

    12. Mai 1877

    Geschlecht

    männlich

    Herkunftsort

    Rüdesheim

    Wohnort

    Rüdesheim

Anmerkungen:

Anschel Levitta, Witwer und Familienvater aus Rüdesheim, geboren am 30.10.1818, gestorben am 12.05.1877. Der Stein wurde gesetzt von den Kindern.

Hebräischer Name: Ascher, Sohn des Uri ha-Levi [Vater = Feist Levitta, Grabnummer 29].

Indizes

Personen:

Ascher, Sohn des Uri ha-Levi · Uri ha-Levi, Vater des Anschel Levitta · Levitta, Feist

Orte:

Rüdesheim

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 1997, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL), 2008

Bildnachweise:

Farbaufnahme(n) Andreas Schmidt, Wettenberg, Mai 2008.

Fotos:

Zitierweise
„Levitta, Anschel (1877) – Oestrich“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/4287> (Stand: 27.5.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde