Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Bergenstein, Joseph (1874) – Roth (Lahn)

Grab Nr. 2, Roth (Lahn), Jüdischer Friedhof, Gemarkung Roth | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

70 x 106 x 15 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Beschreibung:

Die Vorderseite des Steines ist wegen Friedhofszaun und -hecke derzeit nicht zugänglich und nicht frontal fotografierbar.

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ist begraben

Joseph, der Sohn des Jizchak (Isaak),

genannt Joseph

Bergenstein,

Roth. Er starb am Vortag

des Jom Kippur (= 9. Tischri) und wurde begraben

am 11. Tischri 635 ndkZ. (= gestorben 20.9.1874).

Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.

Rückseite

(Deutsche Inschrift:)

Hier Ruth

Iosepf Bergenstein

von Roth

gbr. d. 3. Merz 1822

gst. d. 20. September 1874

Fride seiner Asche

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Sprache der Rückseite:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Bergenstein, Joseph

    Geburtstag

    3.3.1822

    Sterbetag

    20.9.1874

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Roth

    Wohnort

    Roth

    Beruf

    Handelsmann · Metzger ·

    Funktion

    Gemeindevorsteher ·

Anmerkungen:

Laut Grabstein:

Joseph (Iosepf) Bergenstein (Joseph, Sohn des Jizchak) aus Roth, geboren am 03.03.1822, gestorben am 20.09.1874.

----------------------------------

Ergänzungen aus Schriftquellen und Literatur:

Joseph Bergenstein, Handelsmann, Metzger, 1868-1874 als Gemeindeältester bezeugt;

geboren am 03.03.1822, wohl in Roth, Eltern: Seligmann Bergenstein und Reitz geborene Höchster (Höxter) bzw. patronymisch Meier, wohnhaft in Roth;

heiratete religiös am 28.05.1854 in Marburg Zipora genannt Betti geborene Stern [Stein Nr. 28] aus Oberweimar;

gestorben am 20.09.1874 in Roth.


( Wagner/Bertram/Damrath/Wagner: Die jüdischen Friedhöfe und Familien in Fronhausen, Lohra, Roth, S. 195-196 und 309; Staatsarchiv Marburg, Protokolle II, Roth Nr. 7; ebd., Protokolle II, Fronhausen Nr. 6, Band 21)

Indizes

Personen:

Bergenstein, Seligmann · Bergenstein, Reitz, geborene Höchster bzw. Meier · Höchster, Reitz, verheiratete Bergenstein · Meier, Reitz, verheiratete Bergenstein · Bergenstein, Betti (Zipora), geborene Stern · Stern, Betti (Zipora), verheiratete Bergenstein · Bergenstein, Zipora (Betti), geborene Stern · Stern, Zipora (Betti), verheiratete Bergenstein

Orte:

Oberweimar · Roth

Sachbegriffe:

Handelsmänner · Metzger · Gemeindeälteste · Gemeindevorsteher · Vorsteher

Nachweise

Bearbeitung:

Barbara Wagner und Friedrich Damrath, 2009, Andreas Schmidt (Wettenberg), 2018

Bildnachweise:

Farbaufnahmen: Andreas Schmidt (Wettenberg), 2014 und 2018

Schwarz-Weiß-Aufnahme: Bildarchiv Foto Marburg, 1990

Fotos:

Zitierweise
„Bergenstein, Joseph (1874) – Roth (Lahn)“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/17270> (Stand: 15.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde