Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Trepp, David (1909) – Witzenhausen

Grab Nr. 227 → Lageplan (PDF), Witzenhausen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Witzenhausen | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Granit

Größe:

58 x 145 x 28 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

David, Sohn des Jehuda.

Er war ein gottesfürchtiger Mann

von Jugend an.

Friede und Wahrheit waren

in seinen Werken.

Den Willen des Herrn führte er aus.

Er starb hochbetagt

am heiligen Schabbat, am 21. Kislev

[5] 670 n.d.k.Z.

Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

(Deutsche Inschrift:)

Hier ruht

David Trepp

geb. am 25. Februar 1829,

gest. am 4. Dezember 1909.

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Trepp, David

    Geburtstag

    25. Februar 1829

    Sterbetag

    4. Dezember 1909

    Geschlecht

    männlich

    Herkunftsort

    Witzenhausen

    Wohnort

    Witzenhausen

    Beruf

    Handelsmann · Viehhändler

Anmerkungen:

David Trepp, geboren am 25.02.1829, gestorben am 04.12.1909.

Hebräischer Name: David, Sohn des Jehuda.

---

David Trepp, Handelsmann bzw. Viehhändler in Witzenhausen, Sohn des Levi Trepp [Grabnummer 5] und der Jettchen geb. Kayser [Grabnummer 120], geboren am 25.02.1829 in Witzenhausen. Er heiratete am 14.11.1871 in Witzenhausen, bürgerlich am 13.11. ebenda, Hannchen geb. Goldschmidt [Grabnummer 232] aus Mühlbach bei Homberg/Efze. (Alle Angaben dieses Absatzes nach Albrecht Eckhardt und Herbert Reyer: Die jüdischen Gemeinden in Witzenhausen und Hebenshausen, Teil II: Die jüdischen Familien, Familienblätter und Namenslisten. Unveröffentlichtes Manuskript bei der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden)

Indizes

Personen:

David, Sohn des Jehuda · Trepp, Hannchen geborene Goldschmidt · Goldschmidt, Hannchen verheiratete Trepp · Trepp, Levi (I) · Trepp, Jettchen geborene Kayser · Kayser, Jettchen verheiratete Trepp

Orte:

Homberg (Efze) · Mühlbach · Witzenhausen

Sachbegriffe:

Handelsmänner · Viehhändler

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 2004, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL) 2008

Bildnachweise:

Schwarz-Weiß-Aufnahme(n) aus dem Jahr 2004.

Fotos:

Zitierweise
„Trepp, David (1909) – Witzenhausen“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/5253> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde