Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Katz, Wolf (1874) – Binsförth

Grab Nr. 205 → Lageplan (PDF), Binsförth, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Binsförth | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

58 x 100 x 17 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Beschreibung:

Darstellung: segnende Priesterhände.

Inschrift

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Sprache der Rückseite:

deutsch

Übertragung:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

ein geachteter Mann: Benjamin, genannt

Wolf, Sohn des ehrwürdigen Baruch ha-Kohen Katz,

Heinebach. Er starb in gutem Ruf am

Donnerstag, den 24. Kislev [5] 635 n.d.k.Z. (= 3.12.1874). Er übte

Nächstenliebe und Mildtätigkeit aus bei Nahe

und Ferne. Sein Brot gab er mit offenen

Händen. Seine Seele stieg in den Himmel hinauf.

Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

Rückseite

(Deutsche Inschrift:)

Wolf Katz

Heinebach

Ausführung:

eingetieft

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Katz, Wolf

    Geburtstag

    15. Februar 1830

    Sterbetag

    2. Dezember 1874

    Geschlecht

    männlich

    Herkunftsort

    Beiseförth

    Wohnort

    Heinebach

    Beruf

    Handelsmann

Anmerkungen:

Wolf Katz aus Heinebach, Handelsmann, gestorben laut Sterberegister am 02.12.1874 im Alter von 44 Jahren. Die hebräische Inschrift nennt den 03.12. als Todestag.

Angaben ergänzt nach HHStAW, Abt. 365, Nr. 443 (Sterberegister Heinebach 1853-1919).

Hebräischer Name: Benjamin, Sohn des Baruch ha-Kohen.

---

Wolf Katz wurde am 15.02.1830 als Sohn des Baruch Katz [Grabnummer 176] und der Esther geb. Heinemann zu Beiseförth geboren; am 06.02.1856 heiratete er in Beiseförth Jettchen geb. Kaiser aus Heinebach, geboren am 06.10.1833, eine Tochter des Meier Kaiser und der Friedericka (Fradchen) geb. Katz [Grabnummer 190] zu Heinebach (HHStAW, Abt. 365, Nr. 68).

Nach anderer Quelle soll Jettchen am 15.09.1833 in Heinebach geboren worden sein (Preuschhof, Eckhard: Nachkommen von Juda/Jehuda Meyer Kaiser in Heinebach, online unter http://www.jinh.site50.net, Stand: 19.08.2009). Ihr Todestag ist unbekannt.

Indizes

Personen:

Benjamin, Sohn des Baruch ha-Kohen · Katz, Baruch (II) · Katz, Esther geborene Heinemann · Heinemann, Esther verheiratete Katz · Katz, Jettchen geborene Kaiser · Kaiser, Jettchen verheiratete Katz · Kaiser, Friedericka geborene Katz · Katz, Friedericka verheiratete Kaiser · Kaiser, Meier

Orte:

Beiseförth · Heinebach

Sachbegriffe:

Priesterhände, segnende · Handelsmänner · Hände (segnende Priesterhände)

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 1998, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL) 2009

Bildnachweise:

VS: B 22.214/30.

RS: B 22.214/32.

Fotos:

Zitierweise
„Katz, Wolf (1874) – Binsförth“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/1207> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde