Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Jehuda, Sohn des Menachem (1834) – Wallau

Grab Nr. 5 → Lageplan (PDF), Wallau, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Wallau | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

61 x 104 x 14 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Bemerkungen:

Die fehlende rechte obere Ecke des Steines ist ergänzt worden.

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

der Mann, aufrichtig auf seinen Pfaden, er ernährte sich

von seiner Hände Arbeit und unterstützte die Tora-

lernenden. Er sättigte die Hungernden, die Nahen

und die Fernen. Sein Name war Jehud(a), Sohn des

Menachem sel. A., Igstadt. Er starb in gutem

Ruf am Donnerstag, und er wurde begraben am Freitag, den 17.

Adar II [5] 594 n.d.k.Z. (= 28.3.1834). Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens

mit den Seelen Abrahams, Isaaks und Jakobs, Amen, Sela.

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Jehuda, Sohn des Menachem

    Sterbetag

    28. März 1834

    Geschlecht

    männlich

    Herkunftsort

    Wehrheim

    Wohnort

    Igstadt

Anmerkungen:

Jehuda, Sohn des Menachem sel. A. aus Igstadt, gestorben am 28.03.1834.

Bei ihm handelt es sich vermutlich um Löw Manche, Sohn des Manche Joseph aus Wehrheim, der am 03.12.1800 in Igstadt Greß (auch Kreß) [Grabnummer 3], Tochter des Eleasar Isaac geheiratet hatte.

Löw Manche ist 1807 als Gemeindevorsteher in Igstadt bezeugt (vgl. Heinemann, Hartmut (Bearb.): Quellen zur Geschichte der Juden im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden 1806-1866, Wiesbaden 1997, S. 150).

Indizes

Personen:

Menachem, Vater des Jehuda · Greß, Frau des Löw Manche · Kreß, Frau des Löw Manche · Löw Manche · Manche, Löw · Isaac, Eleasar · Eleasar Isaac · Manche Joseph · Joseph, Manche

Orte:

Igstadt · Wehrheim

Sachbegriffe:

Vorsteher · Gemeindevorsteher

Nachweise

Bearbeitung:

N. Krynicka 1993 und Christa Wiesner 2006, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL)

Bildnachweise:

VS: B 9156/5.

Fotos:

Zitierweise
„Jehuda, Sohn des Menachem (1834) – Wallau“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/125> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde