Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1478 Dezember 7

Heinrich Liblar setzt einen Anwalt ein

Regest-Nr. 9924

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Historisches Archiv der Stadt Köln, Briefbuch 32, Bl. 95v.
Regesten: Diemar, Hessen und Köln, S. 99 Nr. 248.
Regest
Köln bekundet, daß Heinrich Liblar den Johann von Kelsse als seinen Anwalt eingesetzt hat, vor dem Gericht zu Marburg zu protestieren, daß man nicht scheide noch trete von der Appellation, die er gegen Kraft von Wolfsbach - nach (van) Verhörung etlicher Zeugen, durch den Offizial des Dompropstes zu Köln geschehen - eingelegt und gethan hat (sall haven), und daß man bleibe bei den Freiheiten Kölns; u.s.w.
Nachweise

Weitere Personen

Liblar, Heinrich · Kelsse, Johann von, Anwalt · Wolfsbach, Kraft von

Weitere Orte

Köln · Marburg, Gericht · Köln, Dompröpste

Sachbegriffe

Anwälte · Gerichtsorte, Streit über · Gerichte · Appellationen · Hilfe, juristische · Zeugen, Verhör von · Offiziale · Dompröpste · Gerichtsprivilegien

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Diemar, Hessen und Köln

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 9924 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/9924> (Stand: 18.08.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde