Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1367 November 29

Quittung des Wäppners Johann von Sarnau über Ausgleich von Schäden und Gefängnis

Regest-Nr. 988

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Pergament mit abhängendem Siegel, das im Schild 3 Stierköpfe zeigt (2:1).- Staatsarchiv Marburg, Quittungen [Provenienz: Landgräfl. Rentmeister].
Regesten: Demandt, Schriftgut 1, Nr. 93, S. 113/115.
Regest
Johann von Sarnau, Wäppner, quittiert Dietrich Imhof, Rentmeister Landgraf Heinrichs, über 30 fl. für ein Pferd, das er verlor, als er im landgräflichen Dienst unter der Führung Gumprechts von Hohenfels gefangen genommen wurde und dabei auch seinen Harnisch einbüßte. Er quittiert über den Ersatz aller Schäden ausgenommen seines Gefängnisses, das ich noch gefangin bin, und der Zehrungskosten in seinem Gefängnis. - 1367 in vigilia sancti Andree apostoli.
Nachweise

Weitere Personen

Sarnau, Johann von · Im Hofe, Dietrich · Hohenfels, Gumbracht [I.] von · Hessen, Landgrafen, Heinrich II.

Sachbegriffe

Wäppner · Quittungen · Rentmeister · Pferdeschäden · Pferde · Dienste · Gefangene · Harnische · Schäden · Gefängnisse · Zehrkosten

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 988 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/988> (Stand: 20.07.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde