Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1449 August 8

Burgfrieden für Schmalkalden und Scharfenberg

Regest-Nr. 9224

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Drucke: Hennebergisches UB 7, S. 240 f. Nr. 292.
Regest
Landgraf Ludwig zu Hessen errichtet mit dem edeln und wohlgebornen Grafen Wilhelm zu Henneberg und mit dessen Brüdern einen Burgfrieden zu Schmalkalden und auf Scharfenberg.
Originaltext
Wir Ludewig, von Gotis gnaden lantgraüe zcu Hessen, Bekennen vor vns vnd vnsere erbin vffintlich in diesem brieffe vor allen luten, das wir dem Edeln nd wolgebornen Herren Wilhelm, Graffen vnd herren zcü Hennbergk, vnserm lieben Oheimen, vor en, Herren Johannse vnd Hern Berlde, synen Brudernn vnd jren erbin vnd derselbe Graffe Wilhelm vor sich vnd die icztgenanten syne brüdere vnd jre erbin widerumb eynen rechten burgfriedde zcü Smalkalden, husz vnd stait, vnd jn scharffenberg jn truwen globt vnd zcu den heilgen gesworn han, den stede feste zcu haltenjn aller maesz, als die graben, zceune vnd slege wenden. So sal der Burgfriedde zcü Scharffenbergk wenden zcu deme Clostere Wüsszenborn, zcu der trengke, zcu der molen vnd alferre der hagen, die zceune vnd slege wenden. Wer es auch, das dheyne geczog wurde jn den egenanten Burgfriedden, dar sullen wir adir keyne vnser dienere adir vnderthane uff beide syten nicht zcukomen zcu scheiden dann mit den besten. Wers auch, das eyner des andern fugent wurde, des got nicht wulle, so sullen die egenanten slossze vnd das darczü gehort stille sitzen vnd vnser keyner dem anderen usz den slosszen adir darjnn dheynen schaden fugen. Auch sal vnser keyner denselbin slosszern vnd das darczu gehort keynen schaden thun noch fugen. Auch sal vnser keyner des andern fugende wussentlich innemen jn die vorgenanten slossze. Neme sie abir vnserer eynerer vnwissentlich yn, der sollte sie zcustund faren lasszen, wan er das erfüre, vnd die sullen auch selig von dannen riden vor vns. Auch sullen vnser beider amptlute der egenanten slossze, were die syn, die Burgfriedde, als vorgeschrebin stehet, globben vnd sweren zu halten, als dicke des noit ist. Wenn auch die amptlute von den ampten kommen adir entsaczt werden, so sal man yn furbassere me nicht virbunden syn von der Burgfriedde wegen, abir die amptlute, die man an der abgesaczten stede seczet, die sullen den Burgfriedde globben vnd sweren vnd darczu verbunden syn glicherwiesz, als die vor yn gewest vnd abgesaczt syn, vnd sullen das vnser iglichs amptlute thun, als digke des noit ist. Were auch, das vnser eyner was kauffte, da jn deme gerichte der egenanten slossze gelegen were, das sollte er deme andern zcu gute halten vnd jme mit dem halben teile zcu eyner losunge stehin, wan en des gelustet. Wulte auch vnser eyner synen der slossze virkauffen, das sollte er den anderen eyn viertel jars voer lasszen wüsszen vnd jme das dann virkauffen vnd folgen lasszen vmb eyn mügelich gelt, als er das eyme andern virkauffen wollte. Wers dann, das esz der nicht kauffen wollte, so mochte er das eyme andern virkauffen, weme er wulte, vnd darann sulte vnser eyner den andern nicht hinderen. Vnd wer sich zcu vnserer eyme adirs zcu vnsern erbin also darjnn kauffte, der adir die sullen zcüüorntan, ehir dann sie darjnn gesaczt werden, mit der andern parthie, die dabie bliben, solichen Burgfriedde globben vnd sweren vnd die bestellen vnd virbriuen glicherwiesz, als wir vor getan han vnd als vorgeschrebin stehit. Vnd nachdem die egenanten vnsere Oheime Graffe Johanns vnd Graffe Berlt iczt noch nicht zcu jren vernunfftigen vnd mundigen jaren kommen syn, so sullen dieselbin vnser Oheimen, wann sie zcu jren zwelff jaren kommen, vns vnd vnsern erbin solichen bürgfridde auch globen vnd sweren, in allermasz wir iczt getan han, deszglich wir adir vnser erbin denselbin vnsern Oheimen auch wiedervmb thun sullen alles sundern geuerde.
Zcu vrkunde dieser vorgeschrebin rede han wir vnser secret jngesigel an diesen brieff thun hencken vor vns vnd vnser erbin. Datum anno domini Millesimo Quadringentesimo Quadragesimo nono feria sexta ante sancti Laurentii martiris.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Henneberg-Schleusingen, Grafen, Wilhelm III. · Fulda, Fürstäbte, Johann II. Graf von Henneberg-Schleusingen · Bamberg, Pröpste, Berthold von Henneberg

Weitere Orte

Schmalkalden · Scharfenberg · Weißenborn, Kloster

Sachbegriffe

Brüder · Burgfrieden · Burgen · Gräben · Zäune · Mühlen · Diener · Amtleute · Untertanen · Gerichte · Verkäufe · Vorkaufsrechte · Erben · Volljährigkeit · Vormünder

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Hennebergisches UB 7

Original

Hennebergisches UB 7

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 9224 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/9224> (Stand: 20.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde