Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1446 Juni 3

König Friedrich bittet um die Durchsetzung der Nürnberger Privilegien

Regest-Nr. 9189

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Nürnberg, Urkunden des 7-farbigen Alphabets, Nr. 1910/1. Pergament, wachsfarbenes Siegel 8 mit rotem Siegel 13 vorn eingedrückt an prupur-grüner Siegelschnur.
Ausfertigung des zweiten Schreibens an Landgraf Ludwig: Staatsarchiv Nürnberg, Kaiserprivilegien, Nr. 409. Pergament, wachsfarbenes Siegel 8 mit rotem Siegel 13 vorn eingedrückt an purpur-grüner Siegelschnur.
Abschriften: Staatsarchiv Nürnberg, Kaiserprivilegien, Nr. 408c. Vidimus des Abtes Sebald von St. Egidien zu Nürnberg von freytag vor sant Pauls tag conversionis 1466 (Januar 24). Pergament, rotes Siegel des Klosters in wachsfarbener Schüssel an Pergamentschnur; Staatsarchiv Nürnberg, Urkunden des 7-farbigen Alphabets, Nr. 3243. Vidimus des Abts Sebald von St. Egidien zu Nürnberg von 1466 Juni 26. Pergament, Siegel ehedem an Pergamentschnur ab; Staatsarchiv Nürnberg, Amts- und Standbücher, Nr. 44 (15. Jahrhundert). Pergament; Staatsarchiv Nürnberg, Großes Grünbuch, fol. 13v-14v (15. Jahrhunder). Papier.
Drucke: Mummenhoff, Vehme, S. 53-55 Beilage 1.
Regesten: Regesten Kaiser Friedrichs III., 14, S. 238 Nr. 346.
Regesten Kaiser Friedrichs III., 14, S. 239 Nr. 349.
Regest
König Friedrich gebietet den Erzbischof Dietrich von Mainz, Jakob von Trier und Dietrich von Köln sowie Pfalzgraf Friedrich bei Rhein, den Herzögen Albrecht (VI.) und Sigmund von Österreich, Markgraf Jakob (I.) von Baden und dem Grafen Ludwig (I.) und Ulrich (V.) von Württemberg mit Rat der Fürsten, von rechter wissen und von volkomenhait unsers kunigklichen gewalts, auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, sie, ihre Bürger, Einwohner und Hintersassen würden entgegen der von ihm zusammen mit den Kurfürsten und Fürsten 1442 (an unser lieben Frawen abent zu latein assumptionis (August 14) in Frankfurt beschlossenen gemain reformacion beschädigt und beeinträchtigt, sooft ihnen diese Reformation bzw. beglaubigte Abschriften davon vorgelegt und sie von den Nürnbergern um rechtliche Durchführung aller oder einzelner Artikel ersucht werden, diesen Ersuchen an seiner Statt nachzukommen, niemanden zu gestatten, gegen die Nürnberger Privilegien zu handeln, noch dies selbst zu tun, vielmehr Zuwiderhandelnde mit den in der Reformation ausgewiesenen Pönen zu überziehen. Sie sollen den Nürnbergern bei der Wiederbeschaffung entwendeder Güter behilflich sein und sie dafür unklaghaft zu machen, sooft dies notwendig sein wird. Der König bevollmächtigt jeden einzelnen von ihnen, die fällige Pön von 100 Mark Gold, zahlbar je zur Hälfte an ihn und die Geschädigten, sowie die in der Reformation ausgewiesenen Bußen und Strafen an seiner Statt von niemanden gehindert zu vollstrecken und erklärt, daß alle ihre Handlungen von ihm und von jedermann gefellig und vest gehalten werden sollen.
An sannd Erasms tag.
König Friedrich desgleichen an Erzbischof Friedrich von Magdeburg, Herzog Friedrich von Sachsen, Markgraf Friedrich (II.) von Brandenburg, die Herzöge Wilhelm und Friedrich von Sachsen, Markgraf Friedrich d.J. von Brandenburg und Landgraf Ludwig von Hessen.
Nachweise

Weitere Personen

Friedrich III., Kaiser · Mainz, Erzbischöfe, Dietrich Schenk von Erbach · Trier, Erzbischöfe, Jakob I. von Sierck · Köln, Erzbischöfe, Dietrich II. von Moers · Pfalz, Kurfürsten, Friedrich I., der Siegreiche · Österreich, Erzherzöge, Sigismund der Münzreiche · Österreich, Erzherzöge, Albrecht VI. · Baden, Markgrafen, Jakob I. · Württemberg, Grafen, Ludwig I. · Württemberg, Grafen, Ulrich V. · Magdeburg, Erzbischöfe, Friedrich III. Graf von Beichlingen · Sachsen, Kurfürsten, Friedrich II. der Sanftmütige · Brandenburg, Kurfürsten, Friedrich II., der Eiserne · Thüringen, Landgrafen, Wilhelm II. der Tapfere · Brandenburg, Markgrafen, Friedrich III., der Fette · Hessen, Landgrafen, Ludwig I.

Weitere Orte

Mainz, Erzbischöfe · Trier, Erzbischöfe · Köln, Erzbischöfe · Pfalz, Kurfürsten · Österreich, Herzöge · Baden, Markgrafen · Württemberg, Grafen · Nürnberg, Bürgermeister · Nürnberg, Rat · Frankfurt · Magdeburg, Erzbischöfe · Sachsen, Herzöge · Brandenburg, Markgrafen

Sachbegriffe

Könige · Erzbischöfe · Pfalzgrafen · Kurfürsten · Herzöge · Markgrafen · Grafen · Fürsten · Bürgermeister · Räte · Städte · Privilegien, königliche · Beschwerden, briefliche · Privilegien, Nichtbeachtung von · Bürger · Einwohner · Hintersassen · Urkunden, als Beweismittel · Strafen, Eintreiben von · Güter, Wiederbeschaffung entwendeter · Gold · Bußen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Regesten Kaiser Friedrich III.

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 9189 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/9189> (Stand: 22.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde