Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1421 August 14

Die von Röhrenfurth erhalten den Zehnten in Rengshausen

Regest-Nr. 8847

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Regesten: Riedesel zu Eisenbach 2, S. 100 f Nr. 388.
Regest
Ludwig [I.] Landgraf zu Hessen bessert seinen lieben Heimlichen und Getreuen Eckhard und Friedrich von Röhrenfurth (Rorenford), Gebrüdern, und ihren Mannlehenserben für die großen, getreuen und nützlichen Dienste, die sie ihm seit seines Vaters Tode erwiesen haben, ihre Mann- und Burglehen und leiht ihnen zu rechten Mannlehen den kleinen und großen Zehnten zu Rengshausen (Rengeßhusen) in Dorf, Feld, Wasser, Weide, auf Wiesen und Äckern, den Frau Kunne von Uslacht (Ußlacht) zu ihrem Leibe und Wittum inne hat. Sie sollen diese ihr Leben lang dabei lassen und nachher den Zehnten tragen. Ferner leiht er ihnen als Burglehen sein Haus und Hofraite in seiner Stadt Cassel, das Dietleib von Einbeck (Eynbegke) seliger besessen hatte.
Spangenberg in vigilia assumpcionis Marie virginis gloriosissime.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Röhrenfurth, Eckhard [II.] von · Röhrenfurth, Friedrich [II.] von · Uschlag, Kunne von, Witwe · Einbeck, Dietleib von

Weitere Orte

Rengshausen, Zehnte · Kassel · Spangenberg

Sachbegriffe

Heimliche · Getreue · Räte · Lehen, Bessern von · Mannlehen · Burglehen · Lohn · Dienste, treue · Brüder · Verwandte · Wittume · Lehen, Heimfall von · Besitzer, Abfolge von · Dörfer · Felder · Wasser · Nutznieß, lebenslanger · Wasser · Weiden · Wiesen · Äcker · Leibzuchten · Häuser · Hofraiten

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Becker, Riedesel zu Eisenbach

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 8847 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/8847> (Stand: 15.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde