Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1509 (nach Juli 11)

Der Wirt von Kirtorf erhält seine Auslagen zurück

Regest-Nr. 7419

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Drei Zettel: Staatsarchiv Marburg, Rechnungen I, 90/3 (Provenienz: Romrod/Alsfeld, Rentmeister). Von der Hand des Schreibers des Landvogtes zu nicht mehr bestimmbaren Schreiben desselben an den Romrod/ Alsfelder Rentmeister nach dem Tode Landgraf Wilhelms II. Wasserzeichen: Doppelkrone.
Regesten: Demandt, Schriftgut 5, S. 327 Nr. 3737.
Regest
(Der Landvogt an der Lahn, Peter von Treisbach), befiehlt dem (Rentmeister zu Alsfeld), dem Wirt von Kirtorf zu ersetzen, was dieser für den + Landgrafen an Butter und Botenlohn ausgelegt hat. Außerdem stehen dem Wirt von dem Großenlüderschen (Ludderschen) Zuge noch 13 Maß Weins unbezahlt offen, die er bezahlen solle. Das Register des Wirtes solle er bis zur Abrechnung bei sich behalten. Mit der Zehntforderung gegen den Schultheißen zu Kirtorf solle er stillehalten bis auf weiteren Bescheid durch Herrn Wilhelm von Hessen und den Kammermeister.
Vgl. 1509 April
Nachweise

Weitere Personen

Treisbach, Peter von · Hessen, Landgrafen, Wilhelm II. · Hessen, Wilhelm von

Weitere Orte

Lahn, Landvögte an der · Alsfeld, Rentmeister · Kirtorf, Wirte · Kirtorf, Schultheiße

Sachbegriffe

Landvögte · Befehle · Rentmeister · Verwaltungen, landgräfliche · Wirte · Butter · Botenlöhne · Züge, Großenlüdersche · Wein · Register · Rechnungslegungen · Zehntforderungen · Schultheiße · Kammermeister

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut 5

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 7419 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/7419> (Stand: 21.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde